Erst vor kurzem hatte ich den 1More Triple OverEar hier im Test, etwas länger liegt der Test der Triple und Quad InEars zurück. Heute also folgt das Bluetooth Modell MK802.
Zusammen mit dem Triple habe ich auch den Bluetooth Kopfhörer freundlicherweise von 1More direkt für diesen Test zur Verfügung gestellt bekommen. 

Nicht erst seit dem Wegfall der Kopfhörer-Buchse am neuen iPhone erfreuen sich Bluetooth Kopfhörer wachsender Begeisterung. Sie sind unterwegs einfach ungemein praktisch und klingen dank aptX® mittlerweile auch beinahe so gut wie ihre angebundenen Kollegen. Nun wirft also auch 1More einen Hörer dieser Gattung zum Preis von rund 120€ ins Rennen. 
Beim Treiber greift 1More auf einen dynamischen Treiber aus Beryllium zurück. Zudem ist der Bass dreistufig anpassbar.
Die Steuerelemente funktionieren sowohl mit iOS als auch mit Android.

 

 


Lieferumfang

Wie von 1More mittlerweile gewöhnt, kommt auch der MK802 in einer soliden, optisch höchst ansprechenden und stabilen Verpackung, welche im direkten Vergleich mit den Verpackungen der InEars und des Triple OnEars etwas einfacher ausfällt. Nichtsdestotrotz ist die Präsentation immer noch verdammt hochwertig und lässt manche Mitbewerber alt aussehen. Im Karton selbst befindet sich sicher in Schaumstoff gebettet der Kopfhörer und eine Pappschachtel mit Accessoires.  

Also, was haben wir denn hier alles:

  • 1More MK802 Bluetooth Kopfhörer
  • Kabel mit 3.5mm Klinke und inline Kontrollen
  • USB LAdekabel
  • Transporttasche
  • Papierkram
  • 1More Teddybär Aufkleber!

Technische Daten

  • Frequenzverlauf: 20-20,000 Hz
  • Bluetooth: Bluetooth® 4.1
  • Batterie Laufzeit: Standby 5 Monate, Sprechzeit 26 Stunden, Music 15 Stunden
  • Treiberdurchmesserr: 40 mm
  • Farbe: blau oder rot

 


Verarbeitung & Design

Der MK802 bringt Farbe ins Spiel – er ist in Rot und Blau zu haben. Das Design ist modern und richtet sich an die junge, mobile Generation. Trifft aber durchaus auch meinen Geschmack!
Die Verarbeitung ist tiptop. Die Oberfläche ist samtig, ich glaube man sagt auch „soft touch“. Fühlt sich auf jeden Fall richtig gut an. Laut 1More kommt hier „synthetisches Titan TR-90“ zum Einsatz, welches durch Haltbarkeit, Flexibilität und Leichtigkeit überzeugt. 


Tragekomfort & Bedienung

Der MK802 ist leicht und robust, somit ideal für den mobilen Einsatz geeignet. Die ovalen Ohrpolster aus Kunstleder sind kuschelweich und liegen auf meinen Ohren teilweise auf. Größere Ohren könnten Platzprobleme bekommen. Wie immer gilt hier: Ausprobieren! Aber selbst wenn die Polster etwas auf den Ohren aufliegen sollte das aufgrund des weichen Materials keine Probleme bereiten. Der Kopfbügel ist ebenfalls weich gepolstert. Das Prinzip der Größenverstellung hat man sich anscheinend von einem anderen, sehr populären Wireless OverEar Kopfhörer abgeschaut. Der Anpressdruck ist allerdings recht hoch, so daß es nach ca. 45min etwas unangenehm werden kann.

Die Funktionen zum Musikhören und Telefonieren erfolgen durch kleine Tasten an der rechten Gehäusemuschel, der Bassschalter und die USB Ladebuchse befinden sich an der linken.

Die Isolation ist sehr gut. Selbst bei moderaten Lautstärken müssen mich im Büro die Kollegen auf eingehende Anrufe mit vollem Körpereinsatz und taktischen Zeichen aufmerksam machen. 
In umgekehrter Richtung ist die Schallbändigung ebenso gut – womit selbst nächtliches Hören möglich ist ohne den Partner zu stören.


Bluetooth & Technik

Bluetooth Pairing

Das Pairing ist schnell erledigt. Sowohl mit meinem iPhone als auch mit dem Shanling M1 ist die Verbindung schnell und problemlos hergestellt. Das Prozedere dürfte mittlerweile bekannt und etabliert sein.

Musik via Bluetooth

Der 1More MK802 unterstützt Bluetooth 4.1 mit aptX® Protokoll und ist somit in der Lage, Musik weitgehend verlustfrei zu übertragen. 
Aber selbst mit meinem iPhone – welches aptX® aktuell nicht unterstützt – ist die Musikübertragung tadellos. 

Telefonieren

Telefonieren funktioniert so wie es soll, hier fällt nichts negativ oder positiv auf. Die Funktionalität ist einfach vorhanden und tut ihren Dienst. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Bassschalter

Eine Besonderheit der MK802 besteht im Bass-Regler an der linken Ohrmuschel. Hiermit kann der Bass in drei Stufen angepasst werden. Mein persönliches Empfinden der drei Stufen ist folgendes:

Bass-Stufe 1
Bass ist quasi nicht vorhanden. Zum Anhören von Telefon-Freizeichen optimal, für alles andere für mich ungeeignet.

Bass-Stufe 2
Ich würde sagen hier ist der Bass im neutralen Bereich, fügt sich homogen in die restlichen Frequenzbänder ein und ist angenehm und langzeittauglich.

Bass-Stufe 3
Für mich bei den meisten Sachen zu heftig. Anhänger basslastiger Bums-Musik mögen diesen Modus verehren, mir ist er zu viel des Guten.

Kritik gibt es für die Platzierung des Schiebereglers. Bei klein(st)er Bügeleinstellung ist er schwer bzw. nicht zu erreichen.

App

1More bietet auch eine App zum Download an. Mit dem !1More Assistant“ können verschiedenste Einstellungen vorgenommen werden.

Die Funktionen im Einzelnen:

1More ButtonHearing ProtectionScan QR Code1More ShopVersion Info
Hier kann die App definiert werden, die bei Tastendruck aufgerufen werden soll. Idealerweise sollte das eine Musicplayer App sein…  ;-)
Hier kann die maximale Lautstärke begrenzt werden
Hier wird der QR Code der Packung gescannt und auf Echtheit geprüft. Hat bei mir nicht geklappt, die App hat keinen Code erkannt…
Ruft einfach den 1More US Shop auf
Zeigt die Version an und bietet bei Verfügbarkeit ein Firmware Update an

Desweiteren verfügt die App über einen Musikplayer und ein Programm zum Burn In.
Die App funktioniert ebenfalls mit dem bereits getesteten 1More Quad Driver InEar.
Alles in allem wirkt die App noch rel. „unfertig“ (QR Code Scanner, Musikplayer) bzw. bietet teils nutzlose Funktionen wie den Link zum Shop.

Akku

Die Akkulaufzeit ist vom Hersteller mit rund 15h bei Musik angegeben. Ich habe den Kopfhörer noch nicht so lange im Normalbetrieb gehört, kann das also weder bestätigen noch widerlegen. 


Klangqualität

Alle Klangeindrücke beziehen sich auf die Mittelstellung des Bassreglers. Wie oben beschrieben klingt der Bass in dieser Stellung für meinen Geschmack einfach am neutralsten. Grundsätzlich bin ich positiv überrascht gewesen über die Klangeigenschaften des Kopfhörers. 1More scheint es auch bei diesem Modell wieder geschafft zu haben, der firmeneigene Signatur – warm, natürlich aber mit reichlich Details und gutem Bass – treu zu bleiben. 

Bass

Der Bass ist in der Mittenstellung schön knackig und kontrolliert. Kommt tief herunter und strahlt nicht in die unteren Mitten aus. Kann man sehr gut hören, egal mit welcher Musik. 

Mitten

Die Mitten erscheinen mir im Verhältnis zu Bass und Höhen etwas zurückhaltend, wodurch eine leichte Badewannen-Klangsignatur entsteht.  Das ist für viele Genres aus dem Bereich Rock und Pop absolut hilfreich, damit eine relaxte Stimmung entsteht. Ich für meinen Teil mag es allerdings, wenn verzerrte Gutarren richtig schön brutal ins Hörfleisch sägen, so daß es für mich ruhig ein wenig mehr sein dürfte an dieser Stelle. 

Höhen

Seidig und niemals nervig präsentieren sich die Höhen. Details sind reichlich vorhanden, aber alles ist ordentlich gezähmt so daß es keinen unangenehmen Höhenpeak oder nervige Sibilanten gibt.


Weitere Bilder


Fazit

Mal wieder hat 1More den Nagel auf den Kopf getroffen. Der MK802 Bluetooth Wireless Kopfhörer ist ein tolles Gesamtpaket aus gutem Klang, frischem Design und einfacher Bedienbarkeit. Die Möglichkeit, den Bass – und somit auch die gesamte Klangsignatur seinen persönlichen Vorlieben entsprechend anpassen zu können – macht den Kopfhörer höchst universell und flexibel einsetzbar.
Eine gute Akkulaufzeit und die leichte Konstruktion machen ihn zum täglichen Begleiter.
Wer auf der Suche nach einem Wireless Kopfhörer ist und bis 120€ ausgeben möchte, der sollte sich den MK802 definitiv mal anschauen bzw. anhören. 

1More MK802 Bluetooth | Bewertung

1More MK802 Bluetooth | Bewertung
8.5

Sound

8.0 /10

Verarbeitung

8.5 /10

Tragekomfort

8.5 /10

Preis/Leistung

9.0 /10

Pros

  • Leicht und mobil
  • Toller Klang
  • Bassregler
  • Schickes Design

Cons

  • Kleine Ohrmnuscheln
  • Hoher Anpressdruck out of the box