sennheiser_momentum_01

Sennheiser.
Dieser Name wird wohl wie kein anderer mit hochwertigen Kopfhörern in Verbindung gebracht. Zumindest war mein erster Kopfhörer von dem Hersteller aus Wedemark.

Damals waren die Trademarks noch einfache Platikbügel und neongelber Schaumstoff…
Mittlerweile ist der Kopfhörer zum unabdingbaren Lifestyle-Produkt mutiert und jeder namhafte Hersteller verpackt die Topmodelle in ansprechendes und modekompatibles Äußeres.
Sennheisers Aushängeschild in diesem Segment ist der Momentum.
Direkter Konkurrent ist der Philips Fidelio L1, ein Kopfhörer, zu dem ich bereits hier etwas geschrieben habe.

 

LIEFERUMFANG

Der Momentum kommt in einer edlen und stabilen Klappbox aus fester Pappe mit Hochglanzbeschriftung.
In dieser befindet sich, auf Schaumstoff gebettet, eine sehr hochwertige Transportbox mit Reißverschluss, welche Kopfhörer und Zubehör beinhaltet.

In der Box findet sich:

  • Sennheiser Momentum
  • Transportcase
  • Kabel, 3.5mm
  • Kabel mit Kontrolleinheit und Mikro, 3.5mm
  • Klinkenadapter auf 6.3mm

Technische Daten:

  • Impedanz18 O
  • Audio-Übertragungsbereich16 – 22000 Hz
  • Schalldruckpegel bei 1 kHz110 dB
  • Klirrfaktor bei 1KHz< 0.5 %
  • Andruckkraft2,8 N
  • Wandlerprinzipdynamisch, geschlossen
  • Gewicht190 g
  • Nennbelastbarkeit200 mW

 

VERARBEITUNG

Der geschlossene Momentum ist ein extrem feiner, stylischer Kopfhörer.
Die verwendeten Materialien sind absolut hochwertig und von bester Anfassqualität.
Der Kopfbügel ist aus gebürstetem Edelstahl in einem Stück, die Kopfpolster sind aus Leder.
Die Ohrmuscheln sind ohrumschließend und lassen sich zwecks Anpassung an die Kopfform leicht auf dem Kopfbügel verschieben.
Die Ohrpolster sind aus echtem Leder gefertigt und schmeicheln den Ohren des Trägers.
Der 3,5-mm-Klinkenstecker ist aus Metall und mit einem praktischen Gelenk versehen, um das Kabel vor dem Abknicken zu bewahren.
Die mitgelieferte Transportbox ist wirklich praktisch, der Kopfhörer passt hier inklusive Zubehör perfekt rein und ist auf Reisen somit bestens geschützt.
Die Kabel sind für meinen Geschmack allerdings etwas filigran und machen keinen allzu robusten Eindruck.
Im Notfall wären sie aber leicht zu tauschen – allerdings nur gegen Originalzubehör. Sennheiser hat den Anschluss kopfhörerseitig mit einem proprietärem Bajonett-Verschluss ausgestattet.

Verfügbar ist der Momentum derzeit in Schwarz oder Braun – ganz im Gegensatz zu seinem kleinen Bruder, dem farbenfrohen Momentum On Ear.

 

TRAGEKOMFORT

Tragekomfort ist ja genauso wie das Klangempfinden höchst subjektiv. Ich kann nur sagen: Mir selbst passen die Kopfhörer perfekt, der Anpressdruck ist genau richtig und die Kopfhörer sind sehr leicht.

Die Ohrmuscheln sind recht klein – einige könnten damit Probleme bekommen.
Meine Ohren werden perfekt (allerdings gerade so) umschlossen und nichts drückt oder nervt.

 

KLANGQUALITÄT

Nun zum Wichtigsten bei einem Kopfhörer: Dem Klang!
Die Abstimmung ist sennheiser-typisch eher als warm zu bezeichnen.
Aber der Momentum klingt für einen geschlossener Kopfhörer ganz schön luftig und brilliant!
Das Klangbild kommt meiner Idealvorstellung schon sehr nahe.
Aber der Reihe nach:

Die Höhen:
Sehr angenehm, brilliant und detailliert.
Die Hihats und Cymbals in Rockmusik setzen sich klasse ab, sehr livehaftiges Feeling, aber ohne zu scharf zu sein.
Die Höhen gefallen mir besser als beim Fidelio L1.

Die Mitten:
Sehr gute Mitten, klar definiert und verfärbungsfrei – erstklassik geeignet für Metal und Rock.
Je nach Anpressdruck/Kopfgröße können sie aber auch etwas “dosig/telefonartig” kommen.
Hier gilt es dann ein wenig auszuprobieren.

Die Bässe:
Die Bässe kommen sehr kontrolliert mit gutem Punch und durchaus schnell.
Dafür nicht sehr mächtig, eher wohl dosiert und “ehrlich”.
Der Momentum hat ordentlich Tiefbass, sofern dieser in der Aufnahme vorhanden ist.
Im Bassbereich setzt der Momentum eindeutig auf Qualität statt Quantität.

Die Isolation:
Die Isolation ist sehr gut, sowohl was die passive Geräuschreduzierung von Umgebungslärm als auch das “Sound-Leakage” nach draußen angeht.

 

FAZIT

Der Sennheiser Momentum muss sich direkt mit dem Philips Fidelio L1 messen. In Punkto Lyfestyle, Verarbeitung und Wertigkeit würde ich beide auf eine Stufe stellen.
Klanglich sehe ich mal den L1, mal den Momentum vorne.
Der L1 hat einfach mehr Bass und Punch. Dies allerdings auf Kosten von Brillianz in den oberen Frequenzen.
Ich mag Beide:
Für schnellen Metal bevorzuge ich den Momentum mit seinem gut kontrollierten Bass. Filigrane Doublebass Attacken sind damit einfach klasse zu verstehen, ohne daß der Kopfhörer eine Spaßbremse ist.
Analytisch und kalt ist der Momentum definitiv nicht – aber auch nicht so warm wie der Fidelio L1. Dieser ist meine erste Wahl bei gemäßigterer Rockmusik.

 

 

Zum Shop*

*Partnerlink

Sennheiser Momentum | Bewertung

Sennheiser Momentum | Bewertung
8.5

Sound

8.5 /10

Verarbeitung

9.0 /10

Komfort

8.0 /10

Pros

  • 5 Jahre Garantie
  • TOP verarbeitet und hohe Qualitätsanmutung durch Metall und Leder
  • absolut stylisch
  • wechselbares Kabel
  • Kabelbedienung und Freisprechfunktion

Cons

  • hoher Preis
  • dünne Kabel
  • für manche kleine Hörmuscheln
  • proprietärer Kabelanschluss