WERBUNG | Was bedeutet das?

philips_cityscape_foldy_shb8000_04

Das besondere Design des OnEars fällt sofort ins Auge:
Der Kopfbügel erinnert an lederumwickelte Rennrad-Lenker.
Der Foldie verfügt über Bluetooth 3.0, so daß einem drahtlosen Musikgenuß und Telefonie unterwegs nichts im Wege steht.
Der Kopfhörer ist faltbar und äußerst portabel.
Philips ruft für den Foldie rund 90€ auf, der Strassenpreis liegt deutlich darunter.

Lieferumfang

In der Box befindet sich folgender Inhalt:

  • Kopfhörer SHB8000
  • USB Kabel
  • Audio Anschlusskabel 1,2m
  • Transportbeutel

Der Lieferumfang ist der Preisklasse durchaus angemessen, hier gibt´s nix zu meckern.

Technische Daten und Eigenschaften

  • Frequenzbereich 18 – 20.700 Hz
  • Impedanz 32 Ohm
  • Maximale Eingangsleistung 50 mW
  • 40 mm Premium-Neodym-Lautsprecher
  • Bluetooth 3.0 für Musikgenuss und Wechseln zwischen Telefonaten ohne Kabel
  • Geschlossenes Akustik-Design für bessere Bass- und Geräuschisolierung
  • Die vorgewinkelten Ohrmuscheln passen sich für exzellente Klangisolierung perfekt an
  • Flexibler Metallarm für langen Musikgenuss
  • Weiche OnEar-Polster für zusätzlichen Komfort
  • Kompaktes, faltbares Design für einfachen Transport und einfache Aufbewahrung
  • Bluetooth- oder Kabelverbindung – genieße Musik auf Deine Art!
  • Digitale Rauschminderung für Telefonanrufe in bester Klangqualität

Verarbeitung und Design

Das Design im klassischen Retrolook ist Geschmacksache.
Der laut Philips handgefertigte Kopfbügel ist mit Kunstleder im Look von Fahrradlenkern oder Tennisschlägern umwickelt.
Mein Fall ist das nicht – obwohl ich sowohl gerne Bike als auch Tennis spiele…).
Die Verarbeitung ist zwar insgesamt ordentlich, das Plastik der Ohrmuscheln und der Gelenke zum Falten machen aber teilweise einen billigen und fragilen Eindruck auf mich.

Tragekomfort

Der Anpressdruck ist (für meinen kleinen Kopf) angenehm stramm, der Kopfhörer sitzt gut und wackelt nicht.
Die relativ kleinen Ohrpolster sind angenehm weich, könnten aber gerne noch weicher sein.
Die Größenverstellung ist gut gerastert und leichtgängig, hält den Kopfhörer aber gut in der eingestellten Position.
Die Isolierung ist recht schlecht, Außengeräusche dringen deutlich durch. Den Nachbarn mit dem Rasentrimmer habe ich nur bei recht hoher Lautstärke ausblenden können.
Auch der Soundleak nach Außen ist deutlich vorhanden. Als „Gute-Nacht-Kopfhörer“ im Doppelbett könnte sich so mancher Partner gestört fühlen.

Klangqualität

Da es sich beim SHB8000 um einen Bluetooth Kopfhörer handelt, habe ich die Klangqualität auch vorrangig über dieses Protokoll getestet.
Die Bluetooth Verbindung konnte mit meinen i-Geräten ohne Probleme hergestellt werden, funktioniert einwandfrei und ist unglaublich praktisch, gerade unterwegs nicht durch ein Kabel behindert zu werden.
An der rechten Ohrmuschel befindet sich eine Kontroll-Leuchte, ein Button für Play/Pause, eine Lautstärke-Regelung, Anschlüsse für USB (zum Aufladen) und ein 3,5mm Audio Kabel.

Kopfhörer dieser Preisklasse haben häufig eine ausgeprägte Badewanne – dies ist hier nicht der Fall.
Allerdings war der Klang über Bluetooth beim ersten Test schon fast als dünn zu bezeichnen.
Nach kurzer Justage des Sitzes hat sich das Klangbild dann doch noch etwas zum Besseren gewendet.
Der genaue Sitz des ohraufliegenden Hörers ist also extrem wichtig – nur dann hat man eine gute Klangqualität mit recht trockenen, nicht übertriebenen Bässen (gefällt mir) und neutralem Charakter.

Da es sich aber hier um einen mobilen Kopfhörer handelt, wird der Musikgenuß unterwegs durch allen möglichen Umgebungslärm beeinträchtigt.
Häufig leiden hierdurch vor allem die tiefen Töne.
Und genau hier kommt meine Kritik:
Der Sound des SHB8000 ist in einer ruhigen Umgebung zwar noch okay, aber unterwegs deutlich zu kraftlos und zu dünn – da geht mir viel zu viel unter.
Die kleinen und dünnen Ohrpolster dichten einfach trotz des relativ strammen Sitzes nicht gut genug ab, so daß kein ordentliches Bassfundament entstehen kann.

Der Klang über das mitgelieferte Kabel ist etwas voller und vor allem auch lauter (bei gleicher Volume-Einstellung am Player).

Fazit

Der SHB8000 hinterlässt einen gemischten Eindruck. Bluetooth funktioniert gut und der Klang ist ganz passabel.
Für den empfohlenen Verkaufspreis von knapp 90€ bietet der SHB8000 meiner Meinung nach aber insgesamt zuwenig.
Allerdings liegt der Straßenpreis teilweise schon bei der Hälfe. Für diesen Preis ist der Kopfhörer uneingeschränkt zu empfehlen.
Wer höhere Ansprüche an seinen Musikgenuß stellt und etwas tiefer in die Tasche greifen will und kann, der sollte sich den Fidelio M1BT genauer ansehen.
Der macht alles viel besser, bietet sehr guten Klang bei tollen Materialien und Verarbeitung.

 

 

Philips City Scape Foldy (SHB8000) | Bewertung

Philips City Scape Foldy (SHB8000) | Bewertung
6.8

Klang

7.0 /10

Komfort

7.0 /10

Verarbeitung

6.5 /10

Pros

  • Leicht
  • Transportabel
  • Faltbar

Cons

  • Kleine Ohrpolster
  • Schlechte Isolation
  • Viel Plastik