Die Marke aune hat sich in erster Linie mit Geräten wir Kopfhörerverstärkern oder DACs einen Namen gemacht. Seit einiger Zeit bieten die Chinesen aber auch Kopfhörer, Inears und digitale Audioplayer. Der Overear Kopfhörer AR5000, liegt mir nun zum Test vor. Ob dieser in seiner Preisklasse überzeugen kann, das lest ihr hier.


[Werbung] Der Aune AR5000 wurde mir für diesen Test leihweise von aune zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


aune

AUNE, die Hi-Fi-Marke der Wuhan Ao Lai Er Technology Co. Ltd., widmet sich der Entwicklung von stationären und tragbaren Audioprodukten wie Digital-Analog-Wandlern, digitalen Transporten, Musik-Playern, Kopfhörerverstärkern und mehr.

Gegründet im Jahr 2004, hat die Wuhan Ao Lai Er Technology Co. Ltd. einen beeindruckenden Erfahrungsschatz durch umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeiten erlangt, der zu den weltweit sehr erfolgreichen Produkten von AUNE geführt hat.

Die Mitbegründer sind nicht nur leidenschaftliche Audio-Enthusiasten, sondern auch Experten auf verschiedenen Gebieten im Zusammenhang mit Audio, darunter Hardware-Design, Elektroakustik-Design, Programmierung, Lautsprecher-Design und Tuning.

Der aune AR5000

Der aune AR5000 Kopfhörer ist mit einem angewinkelten 50-mm-Dynamiktreiber mit offener Rückseite und einer innovativen Struktur im Gehäuse ausgestattet. Die große MLD-Membran (Multi-Layer Distributed) gewährleistet ein ausgewogenes Verhältnis von Steifigkeit und Dämpfung, was das Auftreten von ungewollten Schwingungen, die bei großen Treibern häufig auftreten, effektiv reduziert. Dies führt zu einer bemerkenswerten Verringerung von Verzerrungen über den gesamten Frequenzbereich und ermöglicht damit eine hohe Transparenz sowie einen Frequenzgang bis zu 40 kHz. Dadurch kann der AR5000 auch feinste musikalische Details originalgetreu wiedergeben.

Key-Facts:

  • Overear Design
  • innovativer 50mm Treiber
  • MLD Membran
  • 28 Ohm, leicht anzutreiben
  • Ultra geringe Verzerrung
  • Variabel verstellbar
  • Leichtgewicht
  • Patentiertes Tragesystem

Zu haben ist der Kopfhörer für einen UVP von 329€ (aktuell im aune Shop 299€, Stand: Mai 2024). Im Paket mit 4.4mm Kabel und Ständer aktuell für 359€ zu haben (Stand: Mai 2024).


Lieferumfang und Verpackung

Die recht große Verpackung besteht aus einem stabilen, schwarzen Karton mit texturierter Oberfläche und einem äußeren Pappschuber mit Produktabbildung auf der Vorderseite und einer Explosionszeichnung des Treibers auf der Rückseite. Der Kopfhörer liegt im Inneren auf einer Samteinlage, und das Zubehör befindet sich in einer separaten Pappschachtel.

Der Lieferumfang ist überschaubar, was angesichts des Preises aber absolut in Ordnung geht. In der Verpackung finden sich neben dem Kopfhörer ein Kabel mit 3,5 mm Anschluss Stecker und ein Adapter auf 6,3 mm. Im aune Store ist jedoch auch ein Bundle mit zusätzlichem 4.4mm Kabel und/oder wahlweise sogar mit einem Kopfhörer Ständer verfügbar. Auch meinem Testmodell lag das 4,4 mm Kabel und der Ständer bei. Eine Tasche oder gar ein Hard Case befindet sich nicht im Lieferumfang, bei Bedarf muss man hier woanders schauen.


Design, Tragekomfort & Verarbeitung

Das Design des AR5000 würde ich als überaus gelungen bezeichnen. Das champagner-gold-farbene Gehäuse erinnert mich an HiFi Anlagen aus dem Neunzigern. Das Design der runden Ohrmuscheln bedient sich an Elementen, wie man sie von anderen Herstellern kennt, bleibt aber trotzdem eigenständig.

Kopfhörer
Die Konstruktion wirkt stabil und solide. Aune hat hier eine Melange aus Metall und Kunststoff verwendet. So ist zum Beispiel ein Teil des Kopfbügels und das Gitter auf der Außenseite der Hörmuschel aus Metall, die Ohrmuscheln selbst scheinen jedoch aus Kunststoff gefertigt zu sein. Dies kommt natürlich dem Gewicht zugute und sorgt dafür, dass der Kopfhörer mit rund 350 Gramm extrem leicht bleibt. Haptisch merkt man allerdings, dass es sich um Kunststoff handelt bei den Cups – ein Kompromiss eben.

Aufgrund des geringen Gewichtes des AR5000 trägt dieser sich extrem angenehm. Die Ohrpolster sind weich und das Kopfband aus Kunstleder schmiegt sich der Kopfform perfekt an. Der Verstellmechanismus ist ungewohnt, funktioniert aber gut. Die Rasterung scheint aus Kunststoff zu sein. Inwieweit hier Verschleiß und ein Ausleiern zu erwarten ist, muss die Zeit zeigen. Der Verstellbereich ist gut gewählt. Mir passt der Kopfhörer super und auch große Köpfe sollten keine Probleme haben.

Kabel 3.5mm
Das abnehmbare 3, 5mm-Klinkenkabel ist stoffummantelt und macht einen soliden Eindruck. Stecker und Splitter sind aus poliertem Metall.

Kabel 4.4mm
Das symmetrische Upgradekabel mit 4.4mm Stecker wird auch einzeln für knapp 60€ verkauft. Es handelt sich um ein vieradrig geflochtenes Kabel mit Leitern aus hochreinem OCC Kupfer und flexibler, weicher Ummantelung. Es fällt super, hat so gut wie keine Mikrofone und fühlt sich nach Premium an. Ein Top Kabel!


Technische Daten aune AR5000

Wie immer gilt: Für mich sind sie nicht so wichtig, ich liste sie jedoch hier auf.

  • Kopfhörer-Typ: Offener Kopfhörer mit dynamischen Treibern
  • Frequenzbereich: 5Hz-41,8kHz
  • Treiber-Typ: 50mm dynamischer Treiber
  • Impedanz: 28Ω
  • Empfindlichkeit: 108dB SPL
  • THD @ 1kHz und 100db SPL: <0.03%
  • Gewicht: ca. 350g

Klangqualität

Gehört habe ich den aune AR5000 für diesen Test am Questyle Fifteen (Test) und an diversen DAP und KHV wie dem Astell & Kern KANN MAX (Test) und dem ifi Audio Gryphon (Test). Mit 28Ω und 108db ist der Kopfhörer sehr genügsam, was die Leistung angeht. An einem kleinen DAP oder gar Smartphone kann er schon sehr gut spielen. Sein volles Potential entfaltet er aber erst an einem potenten Player/Verstärker. Trotzdem durfte er auch an einem alten Walkman spielen…

Der AR5000 präsentiert sich mit einer recht neutralen, ganz leichten V-Klangsignatur, die durch sanft angehobene Bässe und Höhen gekennzeichnet ist, während die Mitten immer noch gut ausbalanciert bleiben. Diese Abstimmung verleiht dem Klang eine involvierende und mitreißende Qualität, die mit einer guten Portion Spaß abgerundet wird. Der aune AR5000 kann mit einem schönen Bass und klaren Höhen bei einer räumlich weitläufigen Bühnenpräsentation überzeugen. Er klingt insgesamt sehr rund, luftig und frisch.

Die einzelnen Frequenzbereiche:

Bass

Der Bass reicht bis in die tiefsten Tiefen, vorausgesetzt natürlich, dass er auch entsprechend in der Aufnahme vorhanden ist. Trotzdem ist der AR5000 kein Tiefbassmonster. Er ist knackig, trocken und für einen Dynamiken extrem gut konturiert gut definiert. Eine leichte Betonung im Oberbass sorgt für ordentlichen Punch und den nötigen Spaß. Damit eignet sich der AR5000 nicht nur überaus gut zum Musikhören, sondern empfiehlt sich auch zum Filme schauen oder Zocken.

Mitten

Die Mitten präsentieren sich durch ihre relativ neutrale Abstimmung harmonisch und fügen sich gekonnt in das Klangbild ein, möglicherweise mit einer leichten Zurückhaltung. Dennoch werden Stimmen oder auch verzerrte Gitarren mit einer bemerkenswerten Präzision und Klarheit herausgearbeitet, was den Feinschliff und die Nuancen jeder Gesangsstimme oder Instrumentenmelodie perfekt zur Geltung bringt. Diese Eigenschaften kommen besonders auch meiner präferierten Rockmusik zugute.

Höhen

Der AR5000 bietet im Bereich der Höhen einen frischen, spritzigen und lebendigen Klang – ganz frei von nervigen Sibilanten oder sonstigen anstrengenden Allüren. Cymbals klingen echt und natürlich, sind frei von künstlicher Schärfe, wissen aber mit authentischem Klangbild voll zu überzeugen.

Bühne & Separation

Die Bühnenpräsentation ist weder übermäßig breit noch zu eng, sondern eher vergleichbar mit der von Nahfeldmonitoren. Die Instrumente sind klar voneinander getrennt und erzeugen ein realistisches Klangbild, das nicht nur im Kopf zu sein scheint. Komplexe Produktionen bleiben analysierter ohne dass der Kopfhörer analytisch klingt. Die räumliche Wirkung der Bühne ist äußerst überzeugend und authentisch, und die Stereo-Wiedergabe ist erstklassig und erfüllt alle Erwartungen.


Fotos


Fazit

In einem Markt, der in letzter Zeit von immer neuen Superlativen und Preis-Eskapaden getrieben zu sein scheint, gibt es Spielraum für die andere Richtung. Der aune AR5000 ist mit einem Straßenpreis von unter 300€ verfügbar und bietet richtig gute Klangqualität in einer leichten und komfortablen Konstruktion. Der offene Kopfhörer beeindruckt mit einer luftigen und sehr involvierenden Spielweise mit straffen, präzisen Bässen, schönen Mitten und klaren Höhen. Dazu ist er leicht anzutreiben und erfordert keine Klimmzüge bei der Verstärkung. Ein kleiner USB Dongle DAC ist völlig ausreichend.

Der aune AR5000 bekommt meine uneingeschränkte Empfehlung. Toller Sound zum günstigen Preis. Was will man mehr?


Aune AR5000 Over-Ear | Testbericht

9.4

Sound

9.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Tragekomfort

9.5/10

Preis/Leistung

10.0/10

Pros

  • Ausgeglichene Klangsignatur
  • Leicht und komfortabel
  • Luftig und klar

Cons

  • Cups aus Kunststoff