Ein Paukenschlag in diesem Preissegment!

Nachdem das Kopfhörer Duo X65 und X55 allerorten sehr gut aufgenommen wurde, legt Austrian Audio nun nach und bringt überraschend zwei neue Kopfhörer im günstigen Einstiegssegment heraus. Einer davon ist sogar ein Bluetooth Modell. Was der Austrian Audio Hi-X25BT und sein drahtgebundener Bruder Hi-X15 so drauf haben, das lest ihr hier.

Links: Hi-X25BT, Rechts: Hi-X15

[Werbung] Der Hi-X25BT und der Hi-X15 wurde mir für diesen Test von Austrian-Audio zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Die Neuen von Austrian Audio

Kann man Austrian Audio eigentlich nach vier Jahren immer noch als Newcomer bezeichnen? Ich würde sagen ja, auch wenn die Wurzeln natürlich dank AKG viel weiter in die Vergangenheit reichen. Allerdings hat sich die Firma mit dem Hi-X55 und dem offenen Schwestermodell Hi-X65 bereits einen sehr guten Ruf in der HiFi Community und vor allem auch im professionellen Umfeld erspielt. Wie auch immer, Fakt ist: Austrian Audio ist mittlerweile etabliert und bereichert die Kopfhörerszene immer mehr.

Ganz kurz zur Firma:
Als der östereichische Traditionshersteller AKG im Jahr 2017 seine Tore in Wien schloss, gründeten ehemalige AKG Mitarbeiter die Firma Austrian-Audio. Ganz in der Tradition des ehemaligen Arbeitgebers sollten hier erstklassige Audioprodukte entwickelt und produziert werden. Der geschlossene X55 und der offene X65 konnte bereits überall beste Kritiken ernten.

Nun geht man konsequent den Consumermarkt an. Dafür hat man zwei neue Kopfhörermodelle auf den Markt gebracht: Den Hi-X25BT und den Hi-X15. Vom Treiber sind beide Kopfhörer identisch. Der X25 verfügt – der Name lässt es bereits vermuten – über Bluetooth. Preislich sind die neuen Kopfhörer äußerst interessant. So kostet der X25 nur 149€, der X15 ist sogar für 99€ zu haben.

Hier muss man zusätzlich im Hinterkopf behalten, dass es sich durchaus nicht um irgendwelche OEM Ware aus Fernost handelt. Vielmehr greift Austrian Audio bei den neuen Modellen auf bewährte Technik der beiden Vorgängermodelle zurück. Zentrales Herzstück der Overear Kopfhörer ist demnach auch hier wieder der „Hi-X“ Treiber – wobei Hi-X für High-Exkursion steht. Ziel ist es, durch hohe Magnetkraft und einen verbesserten Luftstrom das bestmögliche Anspracheverhalten bei Transienten und eine präzise Tiefbasswiedergabe zu erzielen.


Der Austrian Audio Hi-X25BT

Der neue X25BT ist ein echter Tausendsassa. Austrian Audio selbst spricht von einem Hybrid – und meint damit die individuellen Möglichkeiten des Anschlusses. Entweder per Bluetooth, USB-Kabel oder ganz klassisch analog via Klinkenkabel. Alles ist möglich. Das macht den Kopfhörer mega flexibel. Auch eine Kombination ist möglich. Laden per USB und Hören über Bluetooth – oder auch USB. So wird der X25 zum verlässlichen immer-dabei Begleiter. Egal wo und egal für welchen Einsatzzweck.

Das Ganze natürlich in Verbindung mit der bewährten Hi-X Treibertechnologie der großen Schwestermodelle, welche für linearen Frequenzgang und präzise Auflösung bekannt sind.


Der Austrian Audio Hi-X15

Treiberseitig findet sich im X15 die gleiche Lösung wie im Bluetooth Modell X25BT. Wer auf die digitalen und drahtlosen Anschlussmöglichkeiten verzichten möchte, der greift zum kleineren und günstigeren Modell – und bekommt die gleiche sehr gute Klangqualität.


Technische Daten

Ja, für viele Leser wohl eher uninteressant, aber doch gehören sie dazu: Die nüchternen Fakten. Aber was kann man herauslesen? Relativ wenig. Auffällig ist hier lediglich die hohe Empfindlichkeit bei relativ geringem Wiederstand. Daraus folgt, daß der Hi-X65 auch an mobilen Zuspielern gut funktioniert.

Hi-X25BTHi-X15
Frequenzgang12 Hz – 24 kHZ12 Hz – 24 kHZ
Empfindlichkeit113 dBsl/V113 dBsl/V
Impedanz25 Ω25 Ω
Input Power150 mW150 mW
Audiokabel1.4 m, 3.5mm1.4 m, 3.5mm
Abmessungen205 x 170 x 80 mm205 x 170 x 80 mm
Gewicht (ohne Kabel)270 g255 g
Akkulaufzeit30h
Bluetooth® Version5.0
Bluetooth® 5.0 supported codecsA2DP, AVRCP, HSP, HFP
Audio CodecSBC
Controls Touch Control
USB Cable1.2m USB-C
AdapterUSB-C® -> USB-A
(Quelle: Austrian Audio)

Lieferumfang und Verpackung

Beide neuen Kopfhörer kommen in der bekannten Verpackung. Auch das Konzept mit dem schmalen Klettband wird beibehalten. Ob jemand dieses wirklich als Kabelbinder nutzt weiß ich nicht, eine geniale Idee ist es trotzdem. Gerade für einen mobilen Hörer hätte ich mir ein Transportcase gewünscht.

Was ist in der Schachtel?

Hi-X25BT

  • Hi-X15
  • USB-C Kabel 1.2m
  • Audiokabel, 3.5mm Klinke, 1.4m
  • 6.3mm Adapter
  • USB-C auf USB-A Adapter
  • Stofftasche

Hi-X15

  • Hi-X15
  • Audiokabel, 3.5mm Klinke, 1.4m
  • 6.3mm Adapter
  • Stofftasche

Tragekomfort und Verarbeitung

Hier kann ich getrost wieder für beide Kopfhörer sprechen. Im Tragekomfort und der Verarbeitung nehmen sich Hi-X25BT und Hi-X15 nichts. Ich kann beiden einen fantastischen Tragekomfort bescheinigen. Der weiche und anpassungsfähige Schaumstoff der Ohrpolster zusammen mit der kuschelweichen Kunstledertextur machen die Pads überaus bequem. Aus diesem Grunde lassen sich die Kopfhörer stundenlang auch problemlos ohne Ermüdungserscheinungen tragen.

Die Verarbeitung ist erstklassig und verspricht Langlebigkeit. Es kommtviel Kunststoff zum Einsatz. Die verwendeten Materialien machen trotzdem einen robusten wie auch haltbaren Eindruck. Und auch haptisch überzeugt Material und Verarbeitung auf ganzer Linie. Daran dürfen sich viele – auch deutlich teurere – Kopfhörer gern ein Beispiel nehmen.

Der leichtgängige Faltmechanismus macht einen soliden Eindruck. Hier kommt eine neue, eher styleorientiertere Variante zum Einsatz. Alle Gelenke sind leichtgängig und spielfrei und nichts knarzt.


Bedienung und Funktionen

Beim Hi-X15 gibts gar nicht viel zu schreiben – ein ganz normaler Kopfhörer eben. Kabel rein und ab dafür! Klanglich geht jedoch die Post ab, er entspricht klanglich dem X25 – s.unten.

Der Austrian Audio Hi-X25BT hat dafür umso mehr zu bieten. Als Bluetooth Kopfhörer ist er natürlich in erster Linie für den drahtlosen Einsatz konzipiert. Doch Austrian Audio hat dem Kopfhörer deutlich mehr Möglichkeiten eingebaut. So lässt er sich neben der drahtlosen Option zusätzlich auch per Kabel betreiben. Und das gleich auf zweierlei Arten – -analog und digital!

Digital (als DAC)
Der USB-C Anschluss dient zum Laden des integrierten Akkus. Die Wiedergabe über Bluetooth kann dabei fortgesetzt werden. Alternativ nimmt der X25BT Music aber auch über den USB-C Anschluss von z.B. einem Notebook entgegen.

Sowohl Bluetooth als auch USB-DAC

Analog
Auch mit komplett leerem Akku oder ausgeschaltet lässt sich der Kopfhörer über das beiliegende USB-C auf 3.5mm Klinke Kabel betreiben.

ANC ist übrigens nicht an Bord – meiner Meinung auch nicht nötig, denn die passive Isolation ist vorbildlich. Allerdings kann es unterwegs bei lauten Umgebungsgeräuschen schnell zu dünn werden aufgrund des neutralen Basses. Hier bevorzuge ich Hörer mit deutlicher Bassanhebung. Laute Umgebungen fressen den Bass auf, und da ist es von Vorteil wenn der Kopfhörer von Haus etwas mehr mitbringt.

Selbstverständlich sind die Ohrpolster auswechselbar.

Kritik muss ich an der Touchbedienung (Lautstärke, Control) üben. Ich hätte hier ganz klar physische Tasten bevorzugt. Touchelemente werden einfach viel zu oft aus Versehen betätigt oder reagieren unkontrolliert und nicht fein genugt abgestimmt – liefern sie ja leider kein haptisches Feedback über den Befehl. Ich mag es einfach nicht. Touchbedienung gehört auf das Smartphone und Tablet, der Rest meines Technikfuhrparks kann gerne darauf verzichten.


Klang Austrian Audio Hi-X25BT

Für die Klangbeurteilung kabelgebunden habe ich als Abspielgeräte den ifi Audio iDSD Signature (Test) und den Questyle CMA400i genutzt. Für die Bluetooth Funktion musste natürlich mein iPhone herhalten.

Bei den verschiedenen Zuspielvarianten zeichnet sich der X25BT durch eine unglaubliche Konsistenz aus. Das Klangbild bleibt identisch bzw. ändert sich in solch kleinen Nuancen, daß ich nicht in der Lage bin das herauszuhören. Das macht den X25BT zu einem außerordentlich effektiven und flexiblen Kopfhörer der sowohl in der Freizeit als auch zur Produktion von Musik oder Videoton bestens geeignet ist.

Tonal bewegen sich die Kopfhörer ganz in der Tradition der großen Brüder. Im Klartext heißt daß, daß sie eine ausgeglichene und eher neutrale Tonalität haben ohne besondere Ausprägungen im Bass-, Mitten- oder Höhenbereich. Und das Beste: Beide sind klanglich identisch, d.h. daß selbst der X15 für schlappe 99€ bereits einen für diesen Preis überdurchschnittlich guten und erwachsenen Klang liefert.

Bass
Im Bassbereich spielt der erste Austrian Audio Bluetooth Kopfhörer sauber und ohne jegliche Übertreibung. Ganz so wie wir es von den beiden großen Exemplaren gewohnt sind. Der Bass ist weder schlank noch überbetont und besitzt eine präzise und punchige Agilität. Damit erinnert er an typisch ausbalancierte Studio Kopfhörer. Von X55 beziehungsweise X65 kennen wir bereits die Schnelligkeit der Treiber bei Transienten und auch der X25 BT profitiert gnadenlos von dieser Performance.

Mitten
Die ausgeglichenen Mitten sind präsent und substanzhaltig, spielen fette Gitarrenriffs mächtig aus und bleiben bei Stimmen sehr natürlich und farbenfroh. Die Auflösung und Separationsfähigkeit bei dichten Produktionen macht den Kopfhörer zu einem bestens geeigneten Werkzeug zur Musik- oder Videoproduktion.

Höhen
Die Höhen gibt der Hi-x25BT klar und spritzig wieder. Dabei besticht er durch akkurate Details und überaus saubere Separation. Die Wiedergabe von Cymbals gelingt natürlich und ohne stechende Peaks. Auch bei längeren Hörsessions ist der X25BT weder ermüdend noch anstrengend, was ihn zum Freizeit- und Arbeitsgerät gleichermaßen qualifiziert.

Bühne
Das Imaging und die Instrumentenverteilung auf der virtuellen Bühne ist sehr schön gestaffelt und schafft eine Liveatmosphäre. Vor allem auch bei Filmen mit vielen Effekten empfinde ich die räumliche Darstellung als überaus grandios.

Separation
Wie oben ja schon angerissen, liefert der von Austrian Audio eigens entwickelte Treiber eine absolut mustergültige Separationsfähigkeit, die nicht nur in dieser Preisklasse überzeugt.


Fotos


Fazit

Austrian Audio sind nicht zu stoppen! Nach den beiden Studiokopfhörern Hi-X55 und Hi-X65 gibt es nun zwei neue Kopfhörer, einer davon mit Bluetooth. Beiden gemein ist das herausragende Preis-Leistungsverhältnis – und der für diese Preisklasse überragende Klang.

Aber Achtung: Der günstige Preis kann ein Fallstrick sein. Denn normalerweise bekommt man zu diesem Kurs nicht so ausgewogene Klangsignaturen. Wer einen massentauglich abgestimmten Kopfhörer mit mächtigem Bass und mainstreamiger Badewannencharakteristik sucht, der muss weiter die Wühltische in den gängigen Elektrodiscountern ansteuern.

Wer jedoch einen sauberen, ausgeglichenen und eher neutral abgestimmten Kopfhörer sucht, der sollte sich die beiden anschauen bzw. anhören. Das Bluetooth Modell glänzt zusätzlich mit universell einsetzbaren Anschlussmöglichkeiten: Drahtlos, per USB-C oder auch normalem Audiokabel.

Wieder einmal hat Austrian Audio zwei echte Preiskracher abgeliefert!

Austrian Audio Hi-X25BT

9.1

Sound

9.0/10

Verarbeitung

8.5/10

Komfort

9.0/10

Preis/Leistung

9.8/10

Pros

  • Neutrale Abstimmung
  • Flexible Betriebsmodi
  • Sehr bequem und leicht
  • Gut verarbeitet und faltbar
  • Erstklassiges P/L-Verhältnis

Cons

  • Kein Hardcase
Werbung