Dekoni Audio Elite für den Fostex TH-900

Neue Ohrpolster für den Fostex TH-X00 von Dekoni Audio

Direktes Zubehör bei Kopfhörern ist im Allgemeinen selten nötig und beschränkt sich oft auf Adapter, Kabel und Ersatz-Ohrpolster.
Während es bei Kabeln hin und wieder einen Wackler geben kann, so sind Ohrpolster doch normalerweise – ein gewisses Maß an Hygiene vorrausgesetzt – ein Kopfhörerleben lang im Einsatz.
Allerdings – und das ist auch bei mir der Grund gewesen – gibt es durchaus Gründe abseits von Verschleiß und Defekt: Und das ist Klangtuning auf der einen Seite und die Verbesserung von Optik und Haptik auf der anderen Seite.

Ich bin zwar grundsätzlich mit den Originalpads auf meinem Fostex TH-X00 klangtechnisch sehr zufrieden. Allerdings fühlt sich das Kunstleder weder toll an noch ist es besonders atmungsaktiv.
Man merkt eben sofort, daß es sich um Kunstleder handelt.

Also habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht.

Mittlerweile haben ja einige Firmen den Bedarf an hochwertigem Zubehör für sich entdeckt und bieten entsprechend hochwertigen Ersatz aus echtem Leder an, der sowohl einen besseren Tragekomfort als auch nicht selten eine Klangoptimierung verspricht.

Mein erster Versuch waren die angewinkelten Brainwavz HM5. Diese sind aufgrund des hochwertigen Leders komfortechnisch ein echter Leckerbissen, verändern allerdings auch gleichzeitig die Klangsignatur des X00 erheblich. Sie sind dicker als die Originale, der Treiber rückt also weiter vom Ohr weg. Ob das der Grund ist, warum der sowieso schon recht betonte Bass des Fostex nochmal eine Spur heftiger geworden ist, mag ich nicht zu beurteilen. Aber das war mir definitiv zuviel. Klang irgendwie extrem nach „Loudness“…
Als nächster Kandidat komm nun der Dekoni Audio Elite Ear Pads for Fostex zum Einsatz.
 
Was haben wir hier?
Bei den Ersatzpads der Firma Dekoni Audio aus der „Elite“ Serie handelt es sich um ein absolutes Premiumprodukt – das wird auf den ersten Blick deutlich.
Höchste Material- und Verarbeitungsqualität gepaart mit optimaler Passform versprechen eine echte Aufwertung des Fostex X00.

Dekoni Audio Elite für den Fostex TH-900 - Superweiche Lederpolster

 
Der eingesetzte Memory-Schaum wird von weichem Lammleder verhüllt, welches besten Tragekomfort und Isolation verspricht.
Der erste Eindruck ist also schonmal äußerst vielversprechend. Die Ohrpolster kommen in einer kleinen Pappschatulle mit magnetisch schließendem Deckel. Nach dem Öffnen der Schachtel strömt einem bereits der dezente Lederduft entgegen.
Die Polster fühlen sich extrem weich an, der Memoryschaum ist schön soft und träge und die Verarbeitungsqualität auf wirklich hohem Niveau. Also rauf mit den neuen Pads!
 
Der Padwechsel geht beim Fostex TH-X00 sehr einfach:

  1. Pad entgegen dem Uhrzeigersinn drehen
  2. Pad abnehmen
  3. Den Plastikring entnehmen
  4. Plastikring in neues Pad einziehen
  5. Pad auf Ohrmuschel aufsetzen und in Uhrzeigerrichtung arretieren

Komfort

Der Komfort ist gigantisch. Im Vergleich zu den Originalpolstern fällt sofort auf, daß es sich bei dem verwendeten Material um echtes Leder handelt, welches sich auf den Ohren viel weicher und angenehmer anfühlt.
Darüberhinaus ist die Isolierung nach außen wesentlich besser, da sich der verwendete Memoryschaum genauer der Ohr-/Kopfform anpassen kann.
Trotzdem kommt es selbst bei längeren Sessions unter normalen Temperaturbedingungen zu keinem Hitzestau. Unter den originalen Kunstlederpolstern wird es mir relativ schnell sehr warm. Dies ist bei den Dekonis nicht der Fall.
Aber Hand aufs Herz, all das haben die Brainwavz ebenfalls geliefert. Wie sieht es denn jetzt mit der Klangbeeinflussung aus?

Vergleich Dekoni Pads (links) und Originalpads (rechts)

Links: Dekoni Polster, rechts das Original

Klang

Mangels Messtechnischer Ausrüstung kann ich nur eine reine subjektive Einschätzung aufgrund meines persönlichen Hörempfindens abgeben.
Aber soviel sei vorab gesagt: Die von mir so geliebte Klangsignatur des X00 wird durch die Dekoni Pads so gut wie nicht nicht verändert. Zumindest konnte ich keinen allzu großen Unterschied hören. Fairerweise muss ich aber sagen, dass es schwierig zu vergleichen ist, da zwischen dem Hören ja die Polster gewechselt werden müssen – das dauert immer ein paar Minuten…
Was mir aber dann doch aufgefallen ist: Der Bass mit den Dekoni Pads ist ein wenig konturierter. Oder anders ausgedrückt: Sie strahlen weniger in die unteren Mitten. Im Gegensatz zu den Brainwavz, die ja die „Loudness“ Charakteristik des X00 eher verstärkt haben, ist dieser Effekt mit den Dekonis eine Spur weniger präsent.
Damit rückt der X00 ein wenig von seiner spaßiger Charakteristik ab in Richtung mehr Neutralität. Von dieser ist er aber auch mit den Dekoni Pads (glücklicherweise) immer noch meilenweit entfernt.

Fazit

Der Fostex TH-X00 wird durch diese Ohrpolster enorm aufgewertet. Das echte Lamm-Leder macht im Vergleich zum Kunstleder der Originalpads sowohl optisch als auch haptisch Einiges her.
Die Klangsignatur hingegen wird nicht verändert, so bleibt der typische Fostex Haussound voll erhalten.
Der Tragekomfort wird massiv aufgewertet, ebenso das „Gesamtpaket“ des Fostex.
Ich habe die für mich idealen Pads für den Fostex X00 gefunden!

Die Dekoni Audio Pads auf dem Fostex ZH-X00

Werbung