[Werbung] 

Aus aktuellem Anlass im Rahmen der kürzlich verfassten Testberichte zum iBasso InEar-Kopfhörer IT04 und dem DAP iBasso DX120, folgt hier ein Kurzbericht zum iBasso High-End Kabel CB13. Dieses ist schon länger in meinem Besitz und kommt am iBasso IT03 zum Einsatz. 

Das iBasso Kabel CB13 

Zuerst einmal: Nein, ich habe mir das Kabel nicht gekauft, um irgendwelche klanglichen Verbesserungen zu erzielen. Ich bin nicht in der Lage, Klangveränderungen beim Einsatz unterschiedlicher Kabel auszumachen. Trotzdem hat es mir das CB13 angetan, hauptsächlich aus zwei Gründen: Haptik und Optik. Zugegeben, ein Preis von rund 200€ erscheint dafür komplett unsinnig, oder? Ich sage es mal so: Wieviel Kohle stecken die Jungs aus der Autotuning-Szene in ihre Rennsemmeln? Eben…


Kabel

Das iBasso CB13 Zubehörkabel ist symmetrisch aufgebaut und verfügt über einen 2.5mm Stecker. Aktuell ist dies noch der Standard bei symmetrischen Verbindungen im mobilen Bereich. Der 4.4mm Pentaconstecker steht aber schon bereit, um dessen Erbe anzutreten. Von Sony gepushed, gibt es immer mehr Hersteller, die auf diesen stabileren Stecker setzen.

Ohrhörerseitig sind MMCX Stecker verbaut – logisch, die iBasso InEars verfügen schließlich über diese Art der Verbindung. So wie unzählige andere InEars ebenso. Eine weit verbreitete Kompatibilität des Kabels ist also schonmal gegeben.
Die 120cm lange Strippe ist sauber geflochten und besteht insgesamt aus 8 einzelnen Strängen,  je 4 Stränge  aus 5N Silber und 6N Kupfer. Diese sind abwechselnd verflochten und machen das Kabel optisch zu einem wahren Schmuckstück.

Der 2.5mm.Klinkenstecker ist vergoldet und praktischerweise abgewinkelt. Das massive Steckergehäuse besteht aus einer Kombination von transparentem Kunststoff und Alu. Die MMCX Stecker sind aus transparentem Kunststoff.

Das Kabel ist hochflexibel und verzichtet auf eine oftmals übliche Versteifung im Steckerbereich. Ich finde das durchaus gut, denn so wird das Einsetzen deutlich erleichtert und aufgrund der Flexibilität und Schwere des Kabels schmiegt es sich trotzdem fest und sicher ums Ohr – Trageweise „Kabel über dem Ohr“ vorrausgesetzt.

Cool wäre im Lieferumfang noch ein kurzes Adapterkabel gleicher Machart von 2.5mm auf 3.5mm gewesen, so wie es dem CB12s beiliegt. 


Verarbeitung

Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, das Kabel ist gleichmäßig und locker geflochten. Dadurch hat es eine unglaublich tolle Flexibilität und fühlt sich richtig gut an – schwer und wertig. Vielleicht zu schwer? Keine Angst, dies ist nicht der Fall. Wem es allerdings dann doch zu mächtig ist, der findet im dünneren CB12s eine ebenso gut verarbeitete Alternative von iBasso (das ist das Kabel, welches dem IT04 serienmäßig beiliegt, aber auch separat zu erwerben ist). 


Klang

Den klanglichen Teil halte ich kurz. Denn einerseits kann ich keine wirklichen belastbaren Unterschiede bei Verwendung von verschiedenen Kabeln hören, andererseits ist – zumindest für mich – der Klang auch deswegen gerade kein Grund, auf ein Upgradekabel aus dem Zubehör zurück zu greifen. Am IT03, für den ich dieses Kabel angeschafft habe, höre ich klanglich keine Unterschiede zum Originalkabel. 

Trotzdem erlebte ich im Rahmen meines Testberichtes zum iBasso IT04 eine Überraschung, als ich diesen mit dem CB13 ausstattete in der Hoffnung, damit die ultimative Kombination zu erhalten. Hier ein Zitat aus dem Testbericht:

„Bis dato bin ich ja ein überzeugter Anhänger der Anti-Kabelklang Fraktion. Und als ich das nochmals dickere CB13 Kabel von iBasso am IT04 testweise angeschlossen habe, erwartete ich keinen großen Effekt. Und doch wurde ich plötzlich stutzig. Irgendwie hatte ich den Eindruck, daß der IT04 nun weniger impulsiv und energisch klang. Kann das sein?
Ich erhoffte mir die ultimative Kombination mit dem teureren Kabel, aber dem ist nicht so. Nach einigen hin- und hertauschen bin ich mir sicher, daß iBasso mit dem CB12 die absolut richtige Wahl getroffen hat. Für den IT04 ist diese Kombination goldrichtig!“

Ich lasse das einfach mal so stehen…

Erwähnenswert an dieser Stelle ist durchaus noch die Tatsache, daß das CB13 absolut keine Mikrofonie aufweist!


Fotos


Fazit

Von einem eventuell vorhandenem, jedoch für mich nicht nachvollziehbarem Kabelklang abgesehen, handelt es sich beim iBasso CB13 um ein absolut akkurat gefertigtes und haptisch sowie optisch tolles Upgrade-Kabel zu allen InEars mit MMCX Anschluss. Die Flexibilität und angenehme Schwere des Kabels machen den Umgang mit ihm zu einem Genuss.

So macht unser Hobby doch gleich noch mehr Spaß!