Ich glaube wir erleben gerade den nächsten Evolutionsschritt im Bereich der günstigen InEars unter 100€. Nachdem der FiiO FH1S (zum Test) bereits deutlich gezeigt hat, was in diesem Bereich machbar ist, legt iBasso nach und bringt mit dem IT00 für 79€ einen InEar ähnlichem Kalibers auf den Markt. Die bewährte Form ist vom IT01 bekannt, im Innern werkelt ein Single-Dynamiker. Was der günstige iBasso kann? Hören wir mal rein!


[Werbung] Der iBasso IT00 wurde mir für diesen Test leihweise von NT-Global zur Verfügung gestellt. Vielen Dank, Markus!


Eigentlich ist iBasso für seine sehr guten DAPs bekannt. Gerade erst hat die Firma mit dem limitierten DX220 MAX ein Statement im absoluten High-End gesetzt. Aber auch bei InEars hatte man in der Vergangenheit immer ein glückliches Händchen bewiesen und tolle Produkte abgeliefert.
Sowohl der Erstling, der Hybride IT03, als auch der IT01/s wussten in allen Belangen voll zu überzeugen und setzten in Ihren jeweiligen Preisklassen eine nicht zu übersehende Duftmarke. Der aktuelle TOTL InEar, der Quad-Driver IT04 (Test), bekommt auch nicht nur bei mir immer noch reichlich Spielzeit – die Abstimmung ist iBasso bei diesem InEar auf Anhieb vorzüglich gelungen.

Der iBasso IT00

Beim neuen Einstiegsmodell IT00 handelt es sich – wie beim IT01 auch – um einen InEar mit einem einzelnen Treiber. In diesem Falle ist das ein dynamischer Treiber aus dem harten Werkstoff Graphen mit einem Durchmesser von 10mm. Die Membran ist hierbei gerade mal 5µm dick und besteht aus mehreren Lagen des ultraharten Werkstoffes. Ein Dual-Helmholtz Resonator verhindert die Störung der Schallwellen durch stehende Wellen.

Preislich ist der kleinste iBasso mit schlanken 79€ im absoluten Einstiegssegment einsortiert. Und das ist eine kleine Sensation, denn dafür leistet der IT00 wirklich Erstaunliches.
Hätte man ihn mir ohne Nennung der Preises in die Ohren gesteckt, so hätte ich ihn preislich definitiv mindestens zwischen 200€ und 300€ einsortiert.


Verpackung & Lieferumfang 

Im kleinen Pappkarton mit einem bunten Aufdruck ist der IT00 ansprechend verpackt und würde sich damit auch in den Regalen der hiesigen mainstream Elektromärkte gut machen.
Neben dem InEar und dem abnehmbaren Kabel befinden sich verschiedene Silikon Aufsätze (9 Paar) und 1 Paar Ersatz-Schutzgitter für die Schallröhrchen im Lieferumfang. Abgerundet wird das Paket durch ein kleines Transportcase mit iBasso Aufdruck.


Technische Daten

Daß es sich beim IT00 um einen InEar mit Single-Treiber handelt, habe ich bereits erwähnt. Die dünne Graphen Membran sorgt in Verbindung mit einem starken Magneten für explosive Transienten und ein sehr schnelles Impulsverhalten. Wer es genauer wissen will – hier die nüchternen Daten:

  • 10mm Dynamic Driver (mehrschichtige Graphem Membran in einem dual Helmholtz Resonator)
  • Empfindlichkeit: 106dB +/- 2dB
  • Impedanz: 16Ω
  • Frequenzbereich: 10Hz – 35kHz
  • Kabellänge: 1.2m
  • Gewicht: 8 Gramm

Verarbeitung & Design

In den vergangenen Jahren, in denen ich dieses Hobby nun betreibe, hat sich die Qualität der Geräte unglaublich schnell entwickelt. Was heute für günstiges Geld machbar ist, hätte früher – also noch vor nur 3-5 Jahren oder so – deutlich mehr gekostet.
Der IT00 ist aus weißem Kunststoff gefertigt und hat die bewährte Form von IT01/S übernommen. Das Material fühlt sich robust und haltbar an. Die Verarbeitung ist ohne Makel und als sehr gut zu bezeichnen. Das Schallröhrchen ist aus Metall und am Ende mit einem abschraubbaren Schutzgitter ausgestattet. Das schwarze Kabel passt optisch super zum weißen Gehäuse, ist weich und flexibel und fällt locker auf den Tisch ohne einen unschönen Memoryeffekt. Im Bereich der Ohren ist das Kabel zum besseren Halt vorgeformt.


Tragekomfort & Handling

Wie bereits die IT01 und die IT01S sitzen auch die IT00 super gut in meinen Ohren. Die Gehäuse sind noch angenehm kompakt und das Schallröhrchen hat genau die richtige Länge. So entsteht sehr einfach und schnell ein perfekter Seal ohne großartige Fummelei. Einsetzen – fertig!

Das Kabel ist qualitativ absolut okay, auch wenn es natürlich – gerade im Zubehörmarkt – wesentlich bessere gibt. Auch das Kabel der FiiO Konkurrenten FH1S und FD1 gefallen mir besser. Sie sindhaptisch angenehmer und wirken einfach hochwertiger. Dem Klang tut das selbstverständlich keinen Abbruch. Hier ist an den Beipack-Kabeln nicht das Geringste auszusetzen.

Tipp: Ich habe gerade die Kabel von Linum im Test. Das Linum G2 Music passt hervorragend zum IT00!


Klang

Gleich zu Beginn die (positive) Überraschung! iBasso setzt mit dem IT00 auf eine sehr erwachsene und ausgeglichene Klangsignatur. Viele Einsteiger-InEars setzen im Gegenzug dazu auf einen übermächtigen Bass und betonte Höhen – sie überzeugen eher selten mit kompetenter Instrumentenseparation oder einer hohen Auflösung.
Nicht so beim IT00: Der kleine InEar klingt nicht nur für seine Preisklasse äußerst vielversprechend und begeistert durch eine konsistente Klangsignatur. Vielmehr wäre die Klangqualität, die hier geboten wird, selbst für um ein Vielfaches teurere Produkten noch angemessen.

Bass
Im Bassbereich kann der Single-Driver ordentlich zupacken, hat Punch und Druck – ohne die Mitten zu verfärben. Auffällig ist die schnelle Ansprache des Treibers – auch bei sehr agilen Double-Bass Passagen. Keine Spur von „behäbigem“ Dynamiker-Bass. Diese Zeiten dürften endgültig vorbei sein. Der IT00 ist von der Bassmenge her sehr gut abgestimmt, genau richtig dosiert, weder zu heftig noch zu dünn. Qualitativ spielt der Bass definitiv in der dynamischen Oberliga und überzeugt mit toller Textur und organischem Punch. Klasse!

Mitten
Saftige Gitarrenriffs und natürliche Stimmen zeichnen den IT00 im Bereich der Mitten aus. Viele preisgünstige Kopfhörer sind hier zu gunsten spektakulärer Bässe bzw. Höhen zurückgenommen. Der kleine iBasso aber lässt hier gerade für Gitarrenmusik genug Pegel da, damit Metal so klingt wie Metal klingen soll: Explosiv und energiegeladen.
Nochmal: Nicht nur für das Preisschild super!

Höhen
Die Höhen sind klar und brilliant, besitzen reichlich Details und Strahlkraft. Gleichzeitig ist der Pegel gut kontrolliert unf es gibt weder nervige Sibilanten noch sonstige unangenehmen Spitzen. Trotzdem

Bühne
Die Bühne ist natürlich und wenig spektakulär. Das ist durchaus positiv gemeint. Der IT00 ist kein Blender, er bläst nichts auch oder zieht das Panorama künstlich auseinander. Große Orchester mögen vielleicht etwas eingebremst klingen, für Rock und Pop ist die Präsentation der Instrumente im Raum (Imaging) jedoch absolut authemtisch und livehaftig.


Fotos


Fazit

Wie bereits mehrfach erwähnt: Es ist fast unglaublich, was iBasso mit dem IT00 für gerade mal knapp 80€ abliefert. So eine Klangqualität ist mir in dieser Preisregion noch nicht untergekommen. Der kleine InEar hat mich auf ganzer Linie überzeugt: Er bietet einen fantastischen, richtig erwachsenen und ausgeglichenen Klang. Er ist superb verarbeitet, hat abnehmbare Kabel und sieht fantastisch aus.
Für den Einstieg in das Hobby „InEar“ ist er bestens geeignet. Selbst alte Hifi-Hasen dürften sich verwundert die Augen reiben, wenn sie realisieren daß für wirklich exzellenten Klang kein Konto geplündert werden muss.

Von mir gibts die absolute Empfehlung – der iBasso IT00 klingt fabtastisch und ist dazu ein rechter Preiskiller!


iBasso IT00 | Bewertung

9.7

Sound

9.8/10

Verarbeitung

9.5/10

Tragekomfort

9.5/10

Preis/Leistung

10.0/10

Pros

  • Toller, mitreißender Klang
  • Ausgeglichene Signatur
  • Tolle Materialien und Verarbeitung
  • Abnehmbare Kabel
  • Vollständiger Lieferumfang

Cons

  • Nix!
Werbung