Eher zufällig bin ich auf die Kopfhörer der dänischen Firma SACKit gekommen. Auf der ifa fiel mir deren stylische Messestand auf und so habe ich kurzerhand in den Wireless ANC Kopfhörer reingehört. Da mich Klang und Haptik direkt ziemlich beeindruckt haben, hat mir die nette Standbetreuung auf Nachfrage gleich zugesagt, mir den Wireless ANC Hörer TOUCHit und auch den True Wireless ROCKit für Reviews auf Kopfbox zukommen zu lassen. Aber Moment mal. SACKit – was ist das denn für ein Name? Auf Nachfrage wird klar: Die Firma ist mit Sitzsäcken gestartet, Kopfhörer sind quasi nur die Ergänzung des Sortiments mit Lifestyle Produkten. Seit ein paar Wochen sind die beiden Kopfhörer nun bei und wurden regelmäßig genutzt. Fangen wir also mit dem Testbericht für den TOUCHit an, auf gehts!


[Werbung] Der TOUCHit wurde mir für diesen Test direkt von SACKit zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Der SACKit TOUCHit Wireless ANC Kopfhörer

Nanu, woher kennen wir das Design? Nun, entweder man hat in seiner Vorstellung ein ähnliches, archetypisches Bild eines Kopfhörers vor Augen oder man hat dieses Design schon bei einigen anderen Kopfhörern sehr bekannter Hersteller gesehen. Anyway, das Design ist einfach zeitlos und sieht super aus – ich habe keine Probleme damit.

Beim TOUCHit handelt es sich um einen Wireless OnEar Kopfhörer mit Bluetooth und aktiver Geräuschunterdrückung. Übrigens gibts den Kopfhörer schon eine ganze Weile – keine Ahnung warum ich bisher noch keine Notiz von der Marke genommen habe. Schaut man sich die Ohrpolster an, so sieht man doppelt: Der TOUCHit verfügt über zwei konzentrische Ohrpolster-Ringe. Clever, denn so kombiniert man die Vorteile zweier verschiedenen Varianten an Polstern miteinander. Bei normalen, einfachen Ohrpolstern haben die Klangwellen freie Bahn, aber es gibt eine Druck-Konzentration im Bereich der kreisförmigen Polsterauflagefläche.
Bei durchgehenden/vollflächigen Ohrpolstern verteilt sich der Druck über eine größere Fläche, allerdings müssen sich die Klangwellen erst einmal einen Weg durch die Polster bahnen, bevor sie zum Ohr gelangen. Hier setzt das „Double-Donut“ genannte Konzept ein: Zwei konzentrische Ohrpolster-Ringe verteilen den Druck und lassen trotzdem den Klangwellen frei Bahn.

Eine angenehmer, warmer Klang – so viel sei verraten -, eine lange Akkulaufzeit und tolles Design? Klingt erstmal gut oder? Schauen wir mal auf die Details.


Design & Verarbeitung

Den TOUCHit gibt es derzeit in drei Farbvarianten: Schwarz, braun und silber. Ich mag ja diese klaren geometrischen Formen. Auch verarbeitungstechnisch lässt der Kopfhörer nix anbrennen. Die in den Kopfbügel einschiebbaren Ohrmuschelhalter sind aus Metall und lassen sich leicht verstellen. Das Kopfband außen und die Ohrpolster sind aus Proteinleder. Die Außenseiten der Ohrmuscheln und die Innenseite des Kopfbügels sind mit Stoff bezogen – eine Remineszenz an die Produkte, mit welchem die Firma gestartet ist und die nach wie vor das Kerngeschäft sind.


Tragekomfort

Der Kopfhörer hat schon einen ordentlichen Anpressdruck. Bei OnEar Kopfhörern ist das meist nicht sonderlich komfortabel, da der Druck ja direkt auf die Ohrmuscheln ausgeübt wird. Der TOUCHit bietet mit der zwei Ohrpolster-Variante hier eine sehr innovative Möglichkeit, den Druck auf mehr Auflagefläche zu verteilen. Klingt erstmal gut, funktioniert aber nur teilweise – denn auch das macht ihn leider immer noch nicht wirklich zu einem bequemen Kopfhörer. Ich habe keinen großen Kopf, aber bereits nach kurzer Zeit komme ich mir ungewohnt eingeengt vor und der feste Druck auf den Ohren wird unangenehm.


Funktionen

Tastensteuerung
Bedient wird der Kopfhörer über richtige Tasten, auf eine Touchbedienung hat man verzichtet. Es gibt eine Universaltaste für Pairing/AN-Aus/Play-Pause (unter dem X auf der rechten Hörmuschel), zwei Tasten zur Lautstärkekontrolle (gleichzeitig Titelsprung) und eine für das ANC.

Bluetooth
Per Bluetooth ist der Kopfhörer schnell gekoppelt, einfach das gestickte X auf dem rechten Gehäuse lange gedrückt halten bis der Pairingmodus startet. Mittlerweile beiten fast alle Kopfhörer einen guten Standard was Verbindungs-Stabilität und Steuerung angeht. Der TOUCHit ist hier keine Ausnahme und lässt sich ohne Probleme per Bluetooth bedienen. Leider lässt sich der TOUCHit nur mit einem einzigen Gerät koppeln.

Active Noise Canceling
Das ANC lässt sich per Taste an der linken Hörmuschel an- und ausschalten. Leider gehört es nicht zu den besten seiner Art, ein Sennheiser Momentum 2 Wireless kann das besser. Aber: Das ANC ist beinahe Pflicht, denn ohne klingt der TOUCHit nicht gut. Ohne ANC hat man es mit einem stark betonten Bass zu tun der in die Mitten strahlt und wenig präzise ist. Mit eingeschaltetem ANC wird der Bass straffer und deutlich konturierter.

Akkulaufzeit
Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit 22h (ohne ANC) angegeben. Ich habe das jetzt nicht überprüft. Allerdings sollte selbst deutlich weniger reichen um über den Tag zu kommen. Geladen wird noch über den alten microUSB Anschluss.


Verpackung & Lieferumfang

Die Retailverpackung ist – wie so oft mittlerweile und quer über alle Hersteller – weiß mit einem farbigen Produktfoto auf der Vorderseite und verschiedenen Tec-Specs und Grafiken auf der Rückseite und den Seiten. Die Schachtel hat ein Klappcover, der Kopfhörer liegt unter einer transparenten Plastikscheibe in einer Plastikform. Sieht gut aus und alles ist sicher verpackt. Mehr Innovation würde ich aber mittlerweile gern mal sehen bei den Verpackungen…

Der Lieferumfang ist üblich bei einem Wireless Kopfhörer: Neben dem Kopfhörer selbst liegt ein Ladekabel, ein Audiokabel und ein schicker Transportbeutel bei.

Im Einzelnen findet sich in der Packung:

  • TOUCHit Kopfhörer
  • Stoffbeutel
  • microUSB-Ladekabel
  • 3.5mm Audiokabel
  • Papierkram

Technische Daten

Im folgenden eine Auflistung der technischen Daten.

  • Bluetooth und ANC Kopfhörer
  • Bluetooth : CSR
  • Bluetooth Version: V4.0
  • Reichweite: 10m
  • Batterie: 500mAh
  • Ladezeit: 3 Std
  • Ladegerät: 220mA
  • Akkulaufzeit: 22 Std. (Bluetooth an, ANC aus)
  • Spielzeit:  16 Std. (Bluetooth an, ANC an)             
  • Sprechzeit: 25 Std
  • ANC: MAX
  • Geräuschminderung: bis zu 20dB                      
  • Driver Unit: Ø40mm
  • Spannungsweite: 20Hz-20KHz
  • Impendanz: ANC_aus:80Ω ANC_an :110Ω 
  • Größe: 18×15,7×7,8 cm
  • Gewicht: 231,5g

[Quelle: Sackit]


Klangqualität

Wie oben schon beschrieben hat mir der TOUCHit mit deaktiviertem ANC zu viel Bass. Auch ist der Bass recht wenig präzise. Die folgenden Klangeindrücke sind deshalb mit eingeschaltetem ANC entstanden.
In diesem Modus hat der TOUCHit eine massentaugliche und angenehme, warme und basslastige Abstimmung und der Bass ist wesentlich besser.

Bass
Der Bass wird mit eingeschaltetem ANC kontrollierter und etwas kerniger. Trotzdem darf man keine Wunder erwarten. Behält man die styleorientierte und eher mainstreamigere Zielgruppe vor Augen, so passt die basslastige Abstimmung aber sehr gut.
Der TOUCHit ist als Bluetooth Kopfhörer hauptsächlich zur mobilen Nutzung gedacht. Hier ist der betonte Bass von Vorteil, eliminiert er doch bassschluckende Effekte durch Außengeräusche.

Mitten
Die Mitten sind zurückgesetzt und soft, haben mir bei Gitarrenriffs zu wenig Energie und Aggression. Dafür ist vom Grundton bis in die Mitten eine wohlige Wärme spürbar, die Genres wie Jazz und anderer ruhiger, akustischer Musik zugute kommt.

Höhen
Die Höhen sind entspannt und weich, keine Spur von harten Spitzen oder scharfen Sibilanten. Ein wenig mehr Brillianz würde dem TOUCHit gut zu Gesicht stehen. Becken klingen zu harmlos, Obertöne von Toms sind quasi nicht vorhanden.

Bühne
Die Bühne ist ordentlich, klingt angenehm natürlich und realistisch. Keine unnatürliche Breite oder Tiefe, dafür aber auch nicht das Gefühl, daß das Gehörte unnatürlich aufgeblasen wird.

Isolation
Die passive Isolation ist dank der doppelten Ohrpolster sehr gut. Zusammen mit dem ANC schottet der Kopfhörer schon sehr gut vor Umgebungsgeräuschen ab. Das Leakage nach außen ist bei moderater Lautstärke durchaus schlafzimmerkompatibel.


Fotos


Fazit

Am Ende kommt es leider anders als man denkt. Zuhause und in Ruhe gehört, hat sich der TOUCHit dann doch eher als sehr gut verarbeiteter und stylisher Bluetooth Kopfhörer mit leider eher durchschnittlicher Klangqualität präsentiert. Für mich fehlt es ihm bei Metal an Brillianz und Strahlkraft. Dafür punktet er mit einem warmen und bassreichen, vollen Klang. Leute ohne audiophilen Anspruch bekommen aber einen toll verabeiteten und stylischen Wireless-Kopfhörer, der durchaus im Gesamtpaket auch klanglich überzeugen kann.


[Werbung] Der TOUCHit wurde mir für diesen Test direkt von SACKit zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

SACKit TOUCHit | Bewertung

8.4

Sound

8.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Funktion

9.0/10

Komfort

7.5/10

Preis/Leistung

8.5/10

Pros

  • Stylisches Design
  • Leicht
  • Fetter Bass

Cons

  • Sehr hoher Anpressdruck
  • Verhangene Höhen