Technics. Lange Jahre war es still um die Marke. Seit sie Panasonic 2014 wiederbelebt hat, ist das Portfolio langsam aber stetig wieder weiter angewachsen. Natürlich will man auch im Kopfhörerbereich weiter mitspielen – und so gibt es neben High-End Kopfhörern und IEMs auch einen Bluetooth ANC Kopfhörer. Diesen schauen und hören wir uns heute an. Was kann der Technics A800 den aktuellen Platzhirschen in diesem Segment entgegenstellen?


[Werbung] Der Technics EAH-A800 wurde mir für diesen Test von Technics/Panasonic zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Technics EAH-A800 ANC-Bluetooth Kopfhörer

Leute in meinem Alter kennen Technics noch von den klassischen Hifi-Türmen aus den 90ern. Für die Kids von heute dürfte Technics allerdings nur im DJ Bereich stattfinden. Aber seit ein paar Jahren macht man sich auch wieder im Hifi-Bereich einen Namen. Die japanische Firma gehört zu Panasonic, einem weiteren Urgestein und Gigant in der Unterhaltungselektronik.

Ich wollte eigentlich den Flaggschiff IEM EAH-TZ700 von Technics testen, doch der war aktuell nicht verfügbar. So liegt nun ein weiterer Bluetooth ANC Kopfhörer vor mir.

Das Teil macht was her! Auch wenn das meiste, was nach Metall aussieht, branchenüblich nur Plastik ist. Technisch ist der Technics aber ein ziemlicher Leckerbissen mit allerlei neusten Innereien. So hat man neben hochwertigem Musikgenuss auch besonderes Augenmerk auf die verbauten Mikros gelegt. Ganze acht an der Zahl optimieren nicht nur das Telefonieren, sondern vor allem die aktive Geräuschunterdrückung und die verschiedenen Modi desgleichen.

Also, was haben wir hier?

  • Faltbarer Bluetooth 5.2 ANC Overear Kopfhörer
  • Dual Hybrides, aktives Noise Cancelling
  • bis zu 60 Stunden Akkulaufzeit
  • Aufmerksamkeitsmodus
  • Umgebungmodus
  • Schnellladung
  • Multipoint

Ein ziemlich interessantes Package also, daß Technics hier geschnürt hat. Der Auststattung entsprechend und mit Blick auf die etablierten Marken Sony, Bose und Sennheiser hat Technics den A800 mit 349€ ausgepreist.


Verpackung, Verarbeitung & Design

Die Verpackung besteht aus einem stabilen Pappkarton mit Produktfoto und den üblichen Informationstexten und Grafiken. Der Kopfhörer mit dem Zubehör ist im mitgelieferten Case verstaut.

Der Kopfhörer selbst besticht in der mir vorliegenden silbernen Version durch eine eigenständige und ansprechende Optik. Natürlich erfindet Technics hier die Form nicht grundlegend neu, man orientiert sich an einer recht weit verbreiteten Formensprache. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist das Design sehr gut gelungen.

Bei den verwendeten Materialien handelt es sich in erster Linie um Kunststoffe. Metall kommt an strukturellen Punkten wie der Bügelverstellung oder hoffentlich der Aufhängung zum Einsatz (kann ich nicht genau sehen).

Das beiliegende Hardcase ist sehr gut und bietet dem Kopfhörer unterwegs oder auch Zuhause einen guten Schutz vor Staub oder Beschädigung. Für das Zubehör wie Lade- und Audiokabel zur Nutzung direkt an einem Quellgerät bietet das Case im Innern eine kleine Extra-Sektion.


Technische Daten & Lieferumfang

Zu den technischen Daten sei an dieser Stelle eine kurze tabellarische Übersicht erlaubt, die ich direkt von der Technics Webseite kopiert habe. Herausstechendes Merkmal ist hier die wirklich sehr lange Laufzeit von bis zu 50 Stunden.

Treiber40mm
Impedanz34Ω
Empfindlichkeit105 dB/mW bei 1 kHz
Frequenzgang4–40.000 Hz
MikrofoneMonaural, MEMS-Mikrofon
Laufzeit im Akkubetrieb Ca. 40 Stunden (NC EIN)
Ca. 50 Stunden (NC AUS)
LadedauerCa. 3 Stunden
Schnell-Laden (15 Minuten)10 Stunden (NC EIN)
StandbyzeitCa. 60 Stunden (NC EIN),
Ca. 120 Stunden (NC AUS)
* Automatische Abschaltung: AUS
Abmessungen (B x H x T)Ca. 170 mm x 196 mm x 85 mm
GewichtCa. 298 g
Bluetooth®Version 5.2
Unterstützte ProfileA2DP, AVRCP, HSP, HFP
CodecsSBC, AAC, LDAC
ReichweiteBis zu 10 m
Dual Hybrid Noise CancellingJa
Bluetooth®-Multipoint Ja
Quelle: technics.com

Der Lieferumfang ist dem Preis angemessen:

  • Transportcase
  • USB-C auf USB-A-Kabel (ca. 50cm)
  • 3,5 mm Audioklinken-Kabel (ca. 100cm)
  • Papierkram

Positiv zu erwähnen ist hier das Hardcase, was in dieser Preisklasse keineswegs Standard ist. Hier lässt sich 1More aber nicht lumpen und legt was richtig gutes bei. Top!


Komfort, Handling & Funktion

Die Ohrpolster sind extrem weich und der sehr gute und „langsame“ Memoryfoam schmiegt sich optimal der Kopfkontur an. Auch der Kopfbügel ist gut gepolstert und ermöglicht ein entspanntes und ausdauerndes Tragen.

Dank Multi-Pairing lässt sich der A800 mit bis zu 10 Geräten verwenden ohne neu Fairen zu müssen. Außerdem Erkennt er, wenn er abgesetzt wird und stoppt die Wiedergabe (deaktivierbar). Selbstverständlich sind auch die gängigen Sprachassistenten nutzbar.

Die grundlegenden Funktionen lassen sich über die Tasten steuern, zusätzlich gibt es aber auch eine Touchfunktion und eine App. Die Kombination aus Touch und richtigen Tasten finde ich seltsam. Aber wer hier öfter liest weiß, daß ich der Touchbedienung generell wenig abgewinnen kann.

Equalizer
Mittele 5-Band EQ und vorgefertigten Presets lässt sich der Technics A800 dem persönlichen Klangempfinden anpassen.

ANC
ANC ist an Bord und funktioniert sehr gut. Vor allem verändert sich die Tonalität bei Einsatz von ANC kaum. Allerdings rauschen alle Modi (ANC/Umgebungsmodus/Transparent) recht stark, was bei laufender Musik aber kein Problem darstellt. Die Intensität der Filterung kann stufenlos eingestellt werden, was eine Anpassung an die jeweilige Situation ermöglicht.

Umgebungsmodus
Der Transparenzmodus heißt hier Umgebungsmodus und funktioniert funktioniert gut, allerdings auch hier kein Vergleich zum Klassenprimus dieser Disziplin, den Apple AirPods Max.

Aufmerksamkeitsmodus
Der Aufmerksamkeitsmodus ist interessant: Er reduziert Störgeräusche, damit Unterhaltungen besser möglich sind. Dies ist unter anderem bei Durchsagen an Flughäfen oder Bahnhöfen nützlich.

Freisprechen
Natürlich kann mit dem Sonoflow auch telefoniert werden. Der Klang dabei ist gut, mein Gesprächspartner hat mich gut verstanden.

Akku
Die Akkulaufzeit ist mit bis zu 60h ohne aktiviertem ANC beachtlich, so sind selbst lange Reisen mit einer Akkuladung zu absolvieren.


Klangqualität

Beim Klang hör man sofort die lange Erfahrung von Technics. Der A800 klingt richtig gut und kann mittels App umfangreich angepasst werden.

Typisch für einen mobilen Bluetooth Kopfhörer ist die V-förmige Abstimmung. Mehr Bässe und mehr Höhen, da diese Frequenzbereiche eher von Umgebungsgeräuschen geschluckt werden. Insofern ist der A800 auch keine Ausnahme und folgt dieser weit verbreiteten Klangsignatur.

Der Bass ist definitiv der Star des Ganzen. Wer Musik vornehmlich flach hören möchte, dürfte hier deshalb keinen Gefallen finden. Für alle anderen ist der A800 einfach nur spaßig gekonnt abgestimmt. Ich zähle mich zur letzteren Fraktion.

Bass
Der Bass ist deutlich angehoben, aber nicht zu viel. Ich habe ein Review gelesen, in dem der Bass als extrem überbetont und matschig bezeichnet wurde. Keine Ahnung, welchen Kopfhörer man dort gehört hat, der A800 kann es eigentlich nicht gewesen sein. Klar, der Bass ist betont, das darf und soll er auch gerne in einem Kopfhörer mit diesem Anwendungsprofil. Damit sitzt man ja nicht zuhause im Ohrensessel und hört audiophile Kunstmusik des Klanges wegen. Sei’s drum: Mir gefällt der Bass. Er ist prominent, aber von guter Qualität und macht Spaß. Und: Notfalls schafft der EQ Abhilfe!

Mitten
Die Mitten sind recht geradlinig und vielleicht etwas zurückgenommen. Wenn sie linearer bzw. etwas hochgezogen wären, dann würde der Kopfhörer wahrscheinlich schnell zu warm klingen. Deswegen finde ich sie so genau richtig dosiert. Gitarren behalten ihre Bissigkeit und Energie. Sprache und Gesang kommen natürlich und direkt im Gesamtmix rüber. .

Höhen
Die Höhen sind überraschend klar und präsent, aber ohne zu nerven. Die Auflösung ist erfrischend detailliert und brilliant. Natürliche Beckenwiedergabe und eine erfrischende Spritzigkeit bilden schlussendlich einen perfekten Gegenpol zum Bassbereich.

Die Bühne ist sehr gut für einen Kopfhörer aus diesem Bereich, aber eher breit als tief. Die Lokalisation von Events im Raum ist sehr gut. Damit ist der A800 auch ein idealer Partner für Movies und Gaming.

Die Instrumentenseparation ist ebenso auf einem überdurchschnittlichen Level. Alles Instrumente eines Mixed lassen sich gut analysieren und voneinander losgelöst „betrachten“.


Fotos


Fazit

Im mittlerweile übersättigten Markt der ANC Bluetooth Kopfhörer kann sich der Technics A800 sehr gut im oberen Feld behaupten. So punktet er mit fettem, aber kontrollierten und detaillierten Sound, einem sehr guten ANC und einer rundum gelungenen App. Die lange Akkulaufzeit machen ihn zum idealen Reisebegleiter. Die Optik passt und der Tragekomfort ist astrein. Was will man mehr?

Der Technics EAH-A800 ist rundum gelungener Bluetooth ANC Kopfhörer vom Hifi-Traditionalisten mit einem mitreißenden Sound, toller Funktion und klasse Komfort.

Technics A800 | Bewertung

9.1

Sound

9.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Funktion

9.2/10

ANC

9.0/10

Komfort

9.3/10

Preis/Leistung

9.3/10

Pros

  • Sehr guter Klang
  • Funktionale App
  • Gutes ANC

Cons

  • Viel Kunsstoff