RHA dürfte mittlerweile den meisten Kopfhörerfreunden ein Begriff sein. Die schottische Firma hat sich mittlerweile zu einer echten Größe in der InEar Szene aufgeschwungen. Nachdem ich bereits den T20i sowie das aktuelle RHA TOTL-Set, bestehend aus dem DACAMP L1 und den CL1, testen konnte, ist heute der S500 Universal an der Reihe. Ein extrem kleiner und dazu günstiger Einstiegs-InEar. Für bereits rund 40€ wechselt der InEar den Besitzer. Kann ein solch günstiger InEar überhaupt gut klingen?

Der Zusatz „Universal“ in der Modellbezeichnung lässt es bereits erahnen: Der S500 versteht sich bedientechnisch mit vielen Devices. Die kleine, kompakte Fernbedienung steuert Play/Pause, Rufannahme und die Aktivierung der verschiedenen Smartphone-Assistenten. Testen konnte ich das mit meinem iPhone, hier hat alles bestens funktioniert.

Der ultrakompakte S500 setzt auf einen einzelnen dynamischen Treiber. Klar – in dieser Preisklasse sind eben keine Multitreiber-Systeme zu erwarten. Das muss allerdings nicht zwingend von Nachteil sein – man denke an den Dynamiker Sennheiser IE800, der so manchem Hybrid-System zeigt, wo ein gut abgestimmter dynamischer Treiber den Hammer hängen hat. 

Und um es vorwegzunehmen: Auch der S500U ist in seiner Preisklasse ein absoluter Volltreffer! Aber der Reihe nach…


Lieferumfang

Der InEar kommt in einer kleinen, kompakten Pappschachtel. Die Rückseite ziert ein kleines Sichtfenster, so daß man den Hörer bereits von außen bewundern und die Größe einschätzen kann. Hier wurde ich denn auch das erste Mal überrascht: Die Produktfotos im Internet lassen nicht erahnen, wie zierlich der InEar in Wirklichkeit ist!

Nach dem Öffnen der Schachtel dann die zweite Überraschung: Ein Lieferumfang wie bei den „Großen“! Neben den InEars befinden sich reichlich Ohrstöpsel und ein kleines Transport- und Aufbewahrungstäschchen sowie ein Kabelclip an Bord.

Technische Daten

  • Treiber: Micro Dynamic (Model 140.1)
  • Empfindlichkeit: 100dB
  • Kabel: 1.35m
  • Frequenzbereich: 16 – 22,000Hz
  • Anschluss: 3.5mm, vergoldet
  • Impedanz: 16 ohms
  • Gewicht: 14g
  • Garantie: 3 Years

Verarbeitung & Tragekomfort

Der InEar-Zwerg ist ungeachtet seines kleinen Preisschildes exzellent verarbeitet. Das Gehäuse selbst ist aus Aluminium gefertigt und das ganze System ist federleicht. Das fest angebrachte Kabel ist im Bereich der Zuleitungen gummiummantelt, ab dem Splitter bis zum Stecker textilummantelt. Der vergoldete 3.5mm Stecker selbst ist wieder aus Aluminium und wie bei den Top-Modellen von RHA mit aufwändiger Rändelung zur Verbesserung der Griffigkeit und einem guten Knickschutz ausgestattet. 

Die bekannten RHA Silikon-Tips sind von gewohnt erstklassiger Qualität und deshalb mittlerweile bei fast allen meinen InEars – so sie denn passen – im Einsatz: Sowohl auf dem iBasso IT03 als auch dem FiiO F9pro Zum Lieferumfang gehören je zwei Paar in L, M und S plus einem Paar Double Flanges.

Etwas Kritik ist jetzt aber doch fällig: Leider weist der gummierte Teil des Kabels eine recht starke Mikrofonie-Anfälligkeit auf.

Der Tragekomfort ist aufgrund der außerordentlich kleinen und leichten Gehäuse extrem gut. Die Dinger sitzen perfekt und sicher in meinen Ohren. Ohne großes Gefummel habe ich mit den mittleren Tips einen perfekten Seal. Unkomplizierter gehts nicht! 


Klangqualität

Okay, fassen wir mal bis hierhin zusammen: Superkleiner, leichter InEar mit toller Verarbeitung und Materialanmutung zu einem guten Preis. So weit – so gut. Und klanglich?

Yeah, direkt die nächste Überraschung von RHA! Der S500U klingt für einen Budget-InEar erstaunlich erwachsen. Kein extrem effekthaschender Bassbomber – wie so oft in diesem Preisbereich anzutreffen – sondern eher ein erfrischend ausgeglichener InEar mit guter Alltagstauglichkeit. 

Ja, der Bass ist angehoben. Er wird aber nie dröhnig oder zu präsent, sondern bleibt schön im Rahmen. Die Bassqualität ist erstaunlich gut für einen InEar dieser Preisklasse.

Im Bereich der Mitten gibt sich der S500 preisklassentypisch eher zurückhaltender,  aber ist trotzdem stets präsent genug.

Die Höhen sind dann wieder angehoben, aber immer angenehm und nicht zu scharf. Die Isolation ist bei mir aufgrund des sehr guten Seal ebenfalls überaus gut.

Bei einigen mir gut bekannten Stücken fehlt es im Vergleich zu höherpreisigen InEars sowohl etwas an Detailauflösung als auch an Separationsvermögen


Weitere Bilder:

 


Fazit

Der RHA S500 Universal ist der ideale Einstiegs-InEar für alle, die ein Upgrade von den üblichen Beipackstöpseln ihrer Smartphones suchen und dabei einen deutlich besseren und ausgeglicheneren Sound suchen. Ebenso bietet er sich aber auch einfach als EDC-InEars in der Jackentasche an.
RHA überzeugt mit dem S500 also auch im unteren Preissegment und bietet dort gewohnt viel Klang pro Euro.

Ein echter Preistipp!


Der Kopfhörer wurde mir von RHA für diesen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

RHA S500 Universal | Bewertung

RHA S500 Universal | Bewertung
9

Sound

8.0 /10

Verarbeitung

9.0 /10

Komfort

9.0 /10

Preis/Leistung

10.0 /10

Pros

  • TOP Sound
  • Super Verarbeitung & Material
  • Leicht
  • TOP Preis-/Leistungsverhältnis
  • 3 Jahre Garantie

Cons

  • Kabelgeräusche