Dass Sony gut klingende und vor allem auch komfortable Kopfhörer und InEars bauen kann, weiß ich spätestens seit den Beipackstöpseln vom mp3 Player NWZ-A818.
Den separat angebotenen Kopfhörern von Sony habe ich in der Vergangenheit wenig Aufmerksamkeit geschenkt.
Dies hat sich aber mit der Vorstellung des neuen Sony MDR-EX650APT geändert:
TOP Design, hochwertige Anmutung und die gleiche, abgewinkelte Form wie sie mir schon seit NWZ-A818 Zeiten so gut gepasst hat.
Nach den ersten Reviews im Netz musste ich die Teile unbedingt ausprobieren.
Soviel vorweg: Ich habe es nicht bereut!

Allgemein

Sony bewirbt die neuen InEars mit dem Slogan „Musik pur mit weniger Vibrationen“.
Die Ohrhörer besitzen ein Messinggehäuse, welches für „stabilen Sound mit weniger Resonanz“ und damit zu weniger Verzerrungen führen soll.
Ob und wie viel dies Einfluss auf den Klang hat sein nun mal dahingestellt, ich kann es nicht messen.
Wenn man bedenkt, wie „viel“ Luft bei den kleinen Membranen eines InEars bewegt werden, klingt das zunächst eher nach Marketingsprache.

Durch die hohe Empfindlichkeit von 107dB/mW sind die EX650 am Smartphone oder mp3 Player hervorragend zu nutzen.
Das Kabel hebt sich angenehm von den dünnen Strippen der meisten InEars ab; es besitzt eine Art geriffelte/gedrehte Struktur.
Dies soll laut Sony einem übermäßigen Verdrillen des Kabels entgegen wirken.
Wie bei vielen Neuvorstellungen besitzt das Kabel eine integrierter Fernbedienung, mit der man das Abspielgerät bedienen und Telefonieren kann.
Die Bedienung mittels einer einzigen Taste beschränkt sich aber leider auf Play/Pause/Anruf annehmen/Auflegen. Ein Volume Control wäre hier fein gewesen, schade daß es nicht integriert ist.

Lieferumfang

  • Ohrhörer
  • Tragetasche
  • Verstellvorrichtung für Kopfhörerkabel
  • Silikon Ohrpolster verschiedener Größen
  • Bedienungsanleitung

Technische Daten

  • Messinggehäuse und -röhre
  • 12-mm-Neodym-Treiber für dynamischen Klang
  • Frequenzbereich von 5–28.000 Hz
  • Empfindlichkeit 107dB7mW
  • Kabellänge 1,2 m

Verarbeitungsqualität

Das Messinggehäuse macht einen soliden Eindruck, die Klangröhrchen sind etwas dicker als bei herkömmlichen Ohrhörern.
Man merkt sofort: Hier hat man schon was Hochwertigeres in der Hand.

Auch das Kabel fühlt sich sehr gut an, stabil irgendwie „rauh“.
Kabelgeräusche sind kaum vorhanden.

Der um 90° abgewinkelte 3.5mm Stecker ist vergoldet und hat eine Verjüngung am Sockel, damit er auch gut passt wenn eine Hülle um das Gerät ist.

Tragekomfort

Die abgewinkelte Form des Ohrhörers sorgt für einen super Sitz und einen perfekten Seal. Verglichen mit meinen Triple.fi ist das ein Traum!
Von den 4 verschieden großen und farblich codierten Ohrpolstern sollte eigentlich für jeden das passende dabei sein.
Ich bin von den Sony Silikonstöpseln schon immer begeistert, irgendwie passen die bei mir immer perfekt.

 

Klangqualität

Der Sound der Sony MDR-EX650APT ist für einen InEar mit einem UVP von 70,- EUR sehr gut.
Wir haben hier zwar eine ordentliche Badewannen-Abstimmung mit reichlich Bass- und Höhenbetonung.
Was auffällt ist aber, daß die einzelnen Bereiche schön transparent sind und der Ohrhörer nicht in die eine oder andere Richtung überbetont ist.
Die Separation ist prima, man kann sich jederzeit auf ein Instrument konzentrieren und so z.B. den Bass gut verfolgen.
Die Grundcharakteristik würde ich eher als warm beschreiben, die Höhen kommen mir manchmal zu kurz. Hier hätte ich mir mehr Brillanz gewünscht.

Trotzdem:
Das alles, zusammen mit dem bequemen Sitz führt dazu, daß ich die Ohrstöpsel quasi zeitlich unbegrenzt tragen könnte.
Musikhören macht damit einfach jede Menge Spaß und das vibrationsarme Messinggehäuse in Verbindung mit dem hohen Wirkungsgrad können, sofern gewünscht, zu gefährlichen Pegeln führen.

Freisprechfunktion

Hier gibts nicht viel zu sagen. Macht was es soll, keine Probleme damit. Sprachqualität schein gut zu sein, mein Gesprächspartner hat sich nicht beschwert.

Fazit

Unter Berücksichtigung des Preis- Leistungsverhältnisses ist der MDR-EX650APT uneingeschränkt empfehlenswert.
Wer den Sound seines Smartphones verbessern will und seine Beipack-Stöpsel gegen die Sony austauscht, wird sich über einen sehr druckvollen, spaßigen und angenehmen Klang freuen.
Wer mich kennt weiß, daß ich i.d.R. deftigen Metal durch meine Kopfboxen jage.
Jetzt grade bin ich allerdings vom schon fast Subwoofermäßigen Bass in Katy Perry´s „Birthday“ begeistert…
Man wird halt auch älter.

Sony MDR-EX650APT | Bewertung

Sony MDR-EX650APT | Bewertung
8.5

Sound

8.0 /10

Verarbeitung

8.5 /10

Tragekomfort

9.0 /10

Preis/Leistung

8.5 /10

Pros

  • Angenehmer Sound
  • Hochwertige Materialien
  • Sehr guter Sitz

Cons

  • Etwas Basslastig
  • Kein Volume Control