hidizs_ap_60_-3

Ein HiRes Player für unter 100€? Das ganze noch stylisch verpackt in einem Miniaturgehäuse? Das klingt vielversprechend!
Was kann der chinesische LowBudgetHighRes Player?

Allgemeine Beschreibung

Der neue Hidizs AP60 ist kaum grösser als eine Streicholzschachtel, aber vollgestopft mit allerlei technischen Finessen und ein prima Einstieg in die Welt der HighRes Player. 
Dank Unterstützung so ziemlich aller modernen Formaten von mp3 bis DSD ist das kleine Kästchen extrem flexibel.  Sogar Bluetooth mit aptX ist am Start.
So ist der Betrieb von z.B. dem Sennheiser Momentum Wireless kein Problem. Auch die Kommunikation mit meinem Autoradio hat prima geklappt.
Der eingebaute Kopfhörer-Verstärker verfügt über zwei Leistungsstufen (Low und High Gain) und kann somit prima an die Empfindlichkeit der eingesetzten Kopfhörer angepasst werden.
Über USB an Mac oder PC angeschlossen kann der AP60 sogar als externer DAC genutzt werden. Das alles ist für unter 100€ echt beeindruckend.


Lieferumfang

hidizs_ap_60_-1

Der Lieferumfang ist durchaus ordentlich. Für den Start ist alles dabei. 
Unklar ist allerdings, wer die beigelegten InEars wirklich nutzt. Die Zielgruppe dürfte bereits durchaus bessere Alternativen besitzen…

Folgendes findet sich in der Schachtel:

  • Hidizs AP60
  • In-Ear Kopfhörer
  • USB-Kabel
  • Transportbeutel
  • Garantiekarte (eng)

Technische Daten

  • Audio-Formate: WAV, FLAC, WMA, MP3, OGG, AAC, APE, AIFF, ALAC, DIFF, DSF und DSD inklusive gapless-Wiedergabe.
  • Anschlüsse: USB, Headphone-Out
  • Speicher: externer Speicher bis zu 256GB
  • SNR: > 109dB
  • THD: < 0,005 %Dynamic Range: > 105db
  • Channel Separation: 106db
  • Output Impedanz: 0,1Ohm
  • Frequency Response: 20Hz-20.000Hz (-0,5db)
  • Ausgangsleistung: 35mW@32Ohm
  • Sampling rate: 44.1kHz-192kHz/24bit
  • Akkuleistung: 1000mAh, 3,7V (ca. 10 Stunden Laufzeit)
  • CPU: X1000
  • DAC: AK4452VN
  • Amp: MAX97220A
  • Display: TFT 320 x 240, 2 Zoll (6,1cm)
  • Gain: High and Low Gain Settings
  • Bluetooth: 4.0, aptX
  • Kompatibilität: Windows, OS X 10.7
  • Abmaße: 75mm x 42mm x 14mm
  • Gewicht: 50g

Design & Verarbeitung

Rein optisch ist der AP 60 recht unauffällig: Klein und rechteckig ohne irgendwelche Schnörkel. Einzig die Kopfhörerbuchse hebt sich messingfarben vom Rest des Gehäuses ab.
Das Gehäuse selbst besteht aus einer Harz-Komposition, die mit einer Metall-Farbe überzogen wurde. Die Sonderedition in Gold wird ein Metall-Gehäuse haben. 
Das Display ist ebenfalls aus Kunstoff, es kann also nicht schaden dieses mit einer Schutzfolie zu versehen.
Die Verarbeitung ist insgesamt einwandfrei. Alle Teile sind gut eingepasst und nichts knarzt.
An der Gehäuseseite befinden sich ein USB Anschluss, ein microSD Kartenschacht, der Kopfhöreranschluss, der Ein-/Aus-Schalter und eine Lautstärkewippe.  
Eine Öse zur Befestigung eines Lanyard o.ä. ist leider nicht vorhanden.
Die 3.5mm Klinkenbuchse rastet satt ein und der Stecker sitzt fest in der Buchse.


Bedienung

hidizs_ap_60_-5 hidizs_ap_60_-6

Die Bedienung und Navigation erfolgt über ein tastenloses Touchfeld in Form eines Steuerkreuz, das Display selbst ist nicht Touch-fähig. Finde ich persönlich ein wenig verwirrend und unsinnig. Wenn man schon Platz für einen dedizierten Steuerbereich hat – warum nutzt man dann nicht Hardwaretasten?
Diese wären auch blind in der Hosentasche nutzbar und mit einem guten Druckpunkt auch wesentlich präziser. Weniger wäre hier vermutlich mehr gewesen.
Ansonsten ist das Menü sehr umfangreich für einen Player dieser Größe – hier vermisst man nichts. 
Auch die Navigation durch die Menüstruktur mit Folder- und Bibliotheksfunktion geht weitgehend intuitiv von der Hand.
Ich habe meine komplette Musiksammlung auf einer 200GB microSD Karte. Der AP60 hat diese recht zügig eingelesen, allerdings nicht ganz fehlerfrei und komplett in die Musikbibliothek importiert.
Hier hatte ich ein Deja Vu, denn genau solch ein Problem konnte ich ebenso beim iBasso DX80 beobachten. Dort wurde es mit der aktuellen Firmware aber bereits gefixt. Warten wir mal ab, was die nächsten Firmware-Updates von Hidizs bereithalten.
Die Ordnernavigation funktioniert hingegen fehlerfrei. Lediglich das Scrollen durch viele Alben gerät bei umfangreichen Listen (Interpret, Album, etc.) zur Geduldsprobe. Eine „Beschleunigung“ gibt es hierbei nämlich nicht.
Das Display selbst ist bestenfalls zweckdienlich. Bereits leichtes Kippen nach vorn oder hinten lassen den Kontrast total absaufen. Sorry, aber das ist heutzutage selbst bei einem reinen Musikplayer mit Focus auf Klang etwas schwach.


Klangqualität

Kommen wir zur Klangqualität – der für Musikplayer wichtigsten Disziplin.
Und soundtechnisch lässt der Hidizs AP60 absolut nix anbrennen.
Denn hier zeigt er eindrucksvoll, wofür er entwickelt wurde. Sobald die Wiedergabe startet, überzeugt der kleine Player mit einer für diese Größe sehr guten Leistung.
Ich konnte zwar lediglich Musik im komprimierten mp3-Format testen, aber bereits hier kann man wirklich nur staunen. 
Hut ab mit welcher Lockerheit der AP60  kraftvoll, dynamisch und transparent aufspielt. 

Im Vergleich mit hochwertigeren (und vielfach teureren!) Playern wie dem Sony NW-ZX100 kann man durchaus Unterschiede hören, diese sind aber sehr gering:
So ist z.B. die Kontur von Bässen weniger definiert und lebhaft. Am anderen Ende des Frequenzbereiches ist die Brillianz von Cymbals etwas weniger kristallin und transparent.
Bei der Ausgangsleistung allerdings ist er dem Sony haushoch überlegen – hier können ganz locker gesundheitsschädliche Pegel erreicht werden.
Selbst für ausgewachsene Over Ear Kopfhörer bietet der Kopfhörerverstärker damit genug Reserven.


Fazit Hidizs AP60 

Ein toller Sound, klein, leicht, robust, umfangreich ausgestattet und für unter 100€ zu haben.
Der Hidizs AP60 ist für mich trotz Abzügen in der Bedienung der neue Stern unter den Miniplayern und somit ein echter Geheimtipp.
Zum Sport, am Strand, bei körperlicher Arbeit – also überall dort, wo man nicht unbedingt die besten und teuersten Geräte dabei haben will aber trotzdem auf hochwertige (HiRes) Musikwiedergabe nicht verzichten kann – findet sich der AP60 in seinem Element.
In dieser Größen- und Preisklasse wird sich aktuell vermutlich schwer etwas Besseres finden lassen.


Vielen Dank an HEADSOUND, welche mir den AP60 für diesen Test zur Verfügung gestellt haben. Das Gerät ist nach dem Test wieder zurück geschickt worden.

Hidizs AP60 | Bewertung

Hidizs AP60 | Bewertung
7.7

Sound

8.5 /10

Verarbeitung

8.0 /10

Bedienung

7.0 /10

GUI / Software

7.0 /10

Preis/Leistung

8.0 /10

Pros

  • Guter Sound
  • Leicht, Klein, Handlich
  • Spielt alle wichtigen Formate
  • Preis

Cons

  • Steuerung umständlich
  • Display stark blickwinkelabhängig