Der chinesische Hersteller FiiO ist bekannt für seine audiophilen Premium Produkte. Mit dem UTWS3 wurde die zweite Version eines „true wireless“ Bluetooth DAC / KHV mit speziellem Formfaktor veröffentlicht. Die Bluetooth Adapter werden hinter dem Ohr getragen und versprechen In-Ear-Kopfhörer mit MMCX-Verbindung kabellos ordentlich mit Dampf zu versorgen. Finden wir raus, ob das funktioniert …


[Werbung] Der FiiO UTWS3 wurde mir vom deutschen Vertrieb für FiiO Produkte zur Verfügung gestellt. Danke Markus!


Der FiiO UTWS3

Der aktuelle true wireless Bluetooth Adapter von FiiO kann wahlweise für MMCX oder 2-Pin Verbindungen gekauft werden, wobei mir die Version für MMCX vorliegt. Die UTWS3 haben einen elastischen Kabelteil, der über das Ohr geführt werden. Die eigentlichen Gehäuse sind dann hinter dem Ohr – ähnlich wie bei einem medizinischen Hörgerät.


Lieferumfang und Verpackung

Die Verpackung ist schwarz und zeigt auf der Front die aufgeklappte Lade- und Transportbox und die darin liegenden Bluetooth-Adapter. Zieht man den Innenschuber heraus ruht dort sicher in einer Schaumstoffform gelagert das Lade- und Transportcase. Hinter der Schaumstoffform finden sich noch etwas Papierkram und ein mit ca. 16 cm sehr kurz geratenes USB-C Ladekabel.


Technische Daten

Die Daten kommen direkt von der FiiO Webseite.

  • Leistung: 38 mW @ 16 Ω, 25 mW @ 32 Ω
  • Rauschen: < 8 µV
  • Antriebleistung: 16 – 100 Ω
  • Harmonische Verzerrung: < 0.06 %
  • Signal-Rausch-Verhältnis: 100dBA
  • Akkulaufzeit: TWS 7 Stunden, TWS+ 5.5 Stunden,
    insgesamt 30 Stunden mit 4-5x Nachladen im Transportcase
  • Ausgangswiderstand: ca. 0.7 Ω
  • Crosstalk: 94 dB
  • Balance: ≤ 0.5 dB
  • Abmessungen: 93.5 mm x 71.1 mm x 34.6 mm
  • Gewicht: 125.5 g

 [Quelle: fiio.com]


Design und Verarbeitung

Transportcase und Bluetooth-Adapter sind überwiegend aus mattem Plastik, was leider sehr empfindlich für Fingerabdrücke ist. Die Adapter-Enden sind aus einem elastischen Gummiteil, was auch gerne mal – je nach Haarpracht und/oder Vorlieb für Haargel o.ä. – regelmäßig Pflege braucht. Der Deckel am Transportcase wird magnetisch geschlossen gehalten. Und auch die Adapter selbst schnappen zum Aufladen magnetisch in die richtige Position.


Tragekomfort und Bedienung

Der elastische Gummiteil lässt sich ein wenig verbieten und man kann damit einen recht festen Sitz rund um das Ohr erzeugen. Da die Adapter insgesamt sehr leicht sind fallen Sie kaum auf. Für mich als Brillenträger ist jedoch der Gummiteil etwas zu dick geworden – er kommt sich regelmäßig mit dem Brillenbügel in die Quere.

Die Bedienung erfolgt über zwei mechanische Knöpfe links und rechts an den Adaptern, die man im angelegten Zustand direkt hinterm dem Ohrläppchen finden kann. Es gibt eine Reihe von konfigurierbaren Tastenkombinationen für gängigen Steuerungen (play, Pause, Lautstärke, Anruf annehmen, etc.)

Anruf annehmen? Ja tatsächlich! Denn mit den UTWS3 kann man auch telefonieren, obwohl die Mikrophone hinter dem Ohr angebracht sind – und damit eigentlich gar nicht in der Nähe vom Mund. Das funktioniert sogar erstaunlich gut – zumindest konnten mich meine Gesprächsteilnehmer besser verstehen als noch mit dem Sennheiser CX 400BT. Ich selbst konnte meine eigene Stimme aufgrund der guten Isolation des FH7 so gut wie kaum verstehen. Das stört mich ziemlich beim Telefonieren und deshalb wird diese Kombination für mich nicht zum Telefonieren genutzt.


Akkulaufzeit

Mehr als ausreichend! Habe bei meinen Hörgewohnheiten (1-2 Stunden pro Tag, am Wochenende vielleicht mal etwas mehr) knapp drei Wochen zwischen zwei Ladungen gehabt.


Die App

Die FiiO Control App hat mich leider nicht überzeugt, aber ohne sie geht’s leider auch nicht so richtig gut. Und das liegt daran, dass man mit den Bedientasten an den Adaptern nur die Lautstärke des gerade benutzten Betriebssystems steuern kann. Die Adapter selber haben ihr eigenes Lautstärkeniveau, was man separat und eben nur in der App einstellen kann.

Ich persönlich habe meine gesamte Musikbibliothek auf einem iBasso DX160. Nur leider ist das Setup so nicht kompatibel miteinander. Die FiiO Control App kann zwar auf dem iBasso Android Betriebssystem installiert werden, aber die Bluetooth Adapter werden in der App nicht gefunden und können dort nicht gekoppelt werden. Das hat zur Folge, dass das Lautstärkeniveau nicht eingestellt werden kann und zu niedrig ist. Troubleshooting von den Herstellern? Leider keine Antworten außer „muss gehen, probier mal auf Werkseinstellungen zurückzusetzen“. Hat leider nix gebracht. Ob das Absicht oder Bug ist, habe ich nicht rausgefunden. Ich habe das Ganze dann auf iOS ausprobiert. Dort funktioniert alles tadellos, wenn die Adapter mal das richtige Lautstärkeniveau haben. Nun gut, Schade – aber es ist je nun mal ein kabelloses Setup für den mobilen Betrieb – warum als nicht ausschließlich mit einem Handy nutzen?

Ansonsten bietet die App die Wahl zwischen drei vorkonfigurierten Tastenkombinationen, einem 5-Band-Equalizer und eben die Einstellung der Lautstärkeniveaus.


Klangqualität

In erster Linie sollte ein Bluetooth-Adapter das Klangbild des angeschlossenen Kopfhörers nicht verändern. Das es in der Praxis nicht so ist, hat mir der Sennheiser Momentum 2 gezeigt. Auch wenn der Over-Ear von Sennheiser für den Bluetooth-Betrieb entwickelt wurde klingt er doch mit Kabel ganz anders – und besser. Den UTWS3 habe ich zusammen mit dem FiiO FH7 getestet. Der FiiO FH7 ist ein hybrider Multi-BA In-Ear mit vier Knowles-BA und einem dynamischen Treiber, der aktuell (Stand April 2021) das Flaggschiff-Produkt bei FiiO ist. Da der FH7 ein so hochwertiger Kopfhörer ist, drängt sich die Erwartungshaltung auf, dass er in der Lage sein sollte Defizite bei der kabellosen Signalübertragung  aufzudecken – sofern es die überhaupt gibt.

Und der UTWS3 weiß durchaus zu überzeugen. An dem Spitzenkopfhörer lässt sich höchstens eine etwas reduzierte „Durchhörbarkeit“ attestieren: die Instrumentenseparation ist an der einen oder anderen Stelle etwas schwächer als im Kabelbetrieb. Bässe kommen nicht mit ganz so viel Energie sind aber immer noch qualitativ auf Spitzenniveau. Ein bisschen weniger Bühne, aber das war’s auch schon!


Fotos


Fazit 

Komfortable true wireless Adapter, die das Klangbild kaum verfälschter und recht angenehm zu tragen sind. Schade, dass die App nicht auf meinem DAP funktioniert. Ansonsten kann man die Teile auf diesem Preisniveau (ca. 80 €, Stand April 2021) durchaus ausprobieren, wenn man seine MMCX IEM mal kabellos mitnehmen möchte.

FiiO UTWS3 | Testbericht

8

Sound

9.5/10

Verarbeitung

8.5/10

Bedienung/Funktion

7.0/10

Komfort

7.0/10

Preis/Leistung

8.0/10

Pros

  • aum verfälschter Klang

Cons

  • Die App
Werbung