Der InEar CTM CE320 wird aktuell von vielen als Geheimtipp gehandelt. Ein Triple BA InEar mit universellem Gehäuse und linear abgestimmten Klang zum erschwinglichen Preis von unter 300€. Grund genug, dem InEar mal auf den Zahl zu fühlen.


[Werbung] Der CE320 wurde mir für diesen Test vom deutschen CTM Vertrieb zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Der CTM320 InEar

Clear Tune Monitors – kurz CTM – ist ein amerikanischer InEar Hersteller aus Florida, der sich auf professionelle Monitorsysteme spezialisiert hat. Neben angepassten CIEM Systemen bietet das Unternehmen auch universelle InEars an.

Der CE320 wird als Triple-Driver InEar für Musiker und Bands beworben, spricht aber auch gleichermaßen audiophile Musikliebhaber an. CTM ist mir persönlich vor allem im Bereich der hochpreisigen Custom InEars ein Begriff.

Bei CE320 handelt es sich um einen universal InEar mit drei Balanced Armaturen Treibern. Das Gehäuse ist aus rauchgrauem Kunststoff und lässt den Blick auf die verbaute Technik zu. CTM wählt als Treibersetup je einen Treiber für die Höhen, Mitten und Bassbereich.


Lieferumfang und Verpackung

Die CE320 kommen in einer Schachtel aus recht dünner Pappe. Auf der Vorderseite ist ein Produktfoto abgebildet, hinten gibt es die obligatorischen technischen Daten. Die Ohrhörer und das Zubehör befinden sich auf so einem transparenten Plastik Formteil, was schon sehr billig wirkt – und auch kein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit ist.

Der Lieferumfang ist überschaubar. Die Auswahl an Aufsätzen könnte größer sein. Es liegen ein Satz Silikon und ein Satz Schaumstoff-Tips bei. Gerade weil der CE320 eher auf die Einsteiger bzw. Aufsteiger abzielt, wäre eine etwas größere Auswahl begrüßenswert. Alte Hasen haben sowieso genug Tips zum Experimentieren zur Hand bzw. ziehen gleich die Lieblingsgummis auf.

Der Lieferumfang in Detail:

  • CE320 Universal Fit InEar
  • 3.5mm Kabel
  • CTM Soft Case
  • 3,5mm auf 6.3mm Adapter
  • S,M,L Silikon und Foam Tips

Technische Daten

Input Sensitivity:124db-SPL @ 1mW
Freq Response:20 Hz to 16 kHz
Speaker:Triple Balanced Armature
Impedance :20 ohm @ 1 kHz
Noise Isolation:-26dB
Input Connector:1/8″ (3.5mm)
Quelle: https://cleartunemonitors.com/products/ce320-universal-fit/

Design und Verarbeitung

Der CE320 ist das Einstiegsmodell con CTM und natürlich sieht man das auch bei der Materialwahl. Der InEar ist dank Kunststoffgehäuse zwar sehr leicht, fühlt sich aber auch recht „einfach“ an. Trotzdem wirkt das Gehäuse stabil und haltbar. Von der Form her erinnert er an die typischen, einem CIEM nachempfundenen Gehäuse. Das beiliegende Kabel ist sehr ordentlich, flexibel und robust. Es neigt wenig zu Kabelsalat und ist mit einem 3.5mm Stecker universell nutzbar.


Tragekomfort

Der Tragekomfort ist sehr gut, der InEar verschwindet ohne anzuecken in meiner Concha und lässt sich aufgrund der Leichtigkeit auch über lange Zeiträume fast unmerklich tragen. Die Formgebung des universellen InEar ist also schonmal gelungen. Aufgrund des relativ kurzen Schallröhrchens steht der CE320 auch nicht über das Ohr hinaus und ist damit – zumindest bei mir – auch gut beim „Draufliegen“ nutzbar.


Klang

Für den Klangtest habe ich die CE320 am Cayin N3Pro und am iBasso DX300 gehört. Grundsätzlich sind die InEars ausgeglichen abgestimmt – nicht vom Aufdrucke „Extra Bass“ auf der Packung in die Irre führen lassen. Die CE320 sind beileibe keine Basshead InEars. Tonal bewegen sie sich auf der eher wärmeren, weichen und soften Seite. Wie mit allen ausgeglichenen und eher. neutralen Hörern ist man erst einmal irritiert – je nachdem, was man vorher so gehört hat. Aktuell befinden sich die Campfire Audio Dorado 2020 bei mir in Dauereinsatz – und diese sind mit ihrem energetischen und breitbeinigen Powersound einfach komplett anders abgestimmt.

Der CE320 überzeugt im Gegensatz dazu mit relativ neutralem und vor allem natürlichen Sound und ist sehr alltagstauglich, da er genreunabhängig ist und mit jeder von mir gespielten Musikrichtung klarkommt.

Bass
Im Bass kommen die typischen Trademarks eines BA Treibers nicht voll zur Geltung: Schnell, präzise und konturiert? Ja, schon. Aber da bin ich von reinen BA Systemen anderes gewohnt. Trotzdem ist der Bass klasse – oder vielleicht gerade deswegen? Der Bass ist nämlich deshalb schön organisch und musikalisch. Keine Spur von technischer Kälte. Und vor allem: Absolut unaufdringlich. Sehr gut dosiert um zu liefern wenn gewünscht, aber sich zurückzuhalten wenn es unpassend ist.

Mitten
Die Mitten sind voll und fleischig, je nach Musik teilweise sogar dick und mächtig. Meist führt das zu einer angenehmen Durchhörbarkeit, kann aber auch manchmal einen Ticken zu viel sein. Z.B. wenn in den Mitten viel passiert – etwa bei dichten gedoppelten Gitarrenriffs wie z.B. auf dem aktuellen Evergrey Album, dann ist mir die Bassdrum insgesamt nicht durchsetzungsstark genug und die Mitten dominieren – auch weil die Höhen sich ebenso dagegen nicht immer durchsetzen können.

Höhen
Die Höhen sind soft, weich und entschärft. Was bei Genres wie Jazz, Blues & Pop und teilweise auch Rock noch gut passt und dem Wohlfühlfaktor förderlich ist, hat bei Metal einen klaren Nachteil. Hier dürfte der CE320 sehr gern mehr Hochtonenergie liefern. Hier knallt es mir zu wenig. Schneller Metal muss „in your Face“ sein – und das fehlt mir hier teilweise. Auf der anderen Seite bleibt der CE320 dafür immer entspannt und unanstrengend.

Bühne
Die Bühnendarstellung ist glaubhaft, nicht zu groß und nicht zu klein. Die Musik spielt um den Kopf herum, es gibt keine „im Kopf Lokalisation“.

Separation
Instrumentenseparation ist gut, jede Spur ist für sich genommen nachzuvollziehen und zu folgen. Einzig bei Instrumenten mit feinen Nuancen im Hochtonbereich wie Chinas, Splashes oder HiHats vermisse ich ein wenig Detailtexturen.

Isolation
Die Isolation ist auf durchschnittlichem Niveau. Je nach Tips dichten die InEars sehr gut ab und isolieren effektiv von der Aussenwelt.


Fotos


Fazit

Für unter 300€ bietet CTM mit dem CE320 einen sehr angenehm klingenden und vielseitig nutzbaren Universal-InEar. Der volle und langzeittaugliche Sound überzeugt bei fast allen Genres, hat seine Stärken aber definitiv im Rock & Pop mehr als im Metalbereich.
Wer einen leichten, sehr komfortablen und unkomplizierten Everyday InEar sucht, dabei Wert auf eine ausgeglichene Wiedergabequalität und angenehme Klangsignatur legt, der sollte sich den Triple BA InEar unbedingt anhören.


CTM CE320 InEar | Bewertung

9.3

Klang

9.0/10

Verarbeitung

9.1/10

Komfort

9.5/10

Preis/Leistung

9.5/10

Pros

  • Ausgeglichener Sound
  • Leicht & Komfortabel
  • Sehr guter Bass

Cons

  • In den Höhen zu weich
Werbung